Ergebnisse, Tabellen und Achtelfinalpaarungen des Hallenturniers 2018 des TB Jahn Zeiskam

Ergebnisse, Tabellen des 2. Vorrundenspieltags und alle Achtelfinalpaarungen am Freitag des Hallenturniers 2018 des TB Jahn Zeiskam

Nachdem Freisbach kurzfristig seine Teilnahme abgesagt hatte und aus der Wertung genommen wurde, waren die restlichen 4 Mannschaften aus Gruppe C für den Endspieltag qualifiziert; auch Otterstadt trotz null erzielten Punkten. Die Platzierung der ersten Drei, die alle 6 Punkte aufzuweisen hatten, wurde über die Tordifferenz entschieden.

In Gruppe D war die Sache ein wenig klarer. Sondernheim schied mit zwei Punkten aus. Freimersheim holte sich mit 10 Punkten den Gruppensieg.

Alle Angaben ohne Gewähr

Bilder vom Spieltag folgen

Ergebnisse des 2. Vorrundenspieltags am Mittwoch

Korrektur: Die Tabellen der Gruppen C und D

Die Achtelfinalpaarungen am Freitag

Titelverteidiger macht`s noch einmal

Der SV Büchelberg verteidigte seinen Hallenchampiontitel beim Hallenturnier des FSV Offenbach.
Herzlichen Glückwunsch dazu.

Im Finale war Billigheim ein würdiger und nicht zu unterschätzender, aber insgesamt unterlegener Gegner. Gegen den Willen, die Wucht und die Qualität des Vorjahressiegers hatte man im Endeffekt keine Siegchance. Mit dem klaren und verdienten 6:2 sicherte sich der SVB den goldenen Pokal.

Am Endspieltag konnte das Niveau der Spiele noch ein wenig gesteigert werden. Und die Entscheidungen wer in die beiden Finalspiele einzieht waren teilweise sehr eng. So beraubte sich Offenbach I aller Chancen durch 2 rote Karten und zeitweisem 2 gegen 4 in der Partie gegen Büchelberg. Besser machte es die Zweite, die ins kleine Finale einzog, dort aber gegen numerische Minimalisten (lediglich 1 Auswechselspieler) und einem überragenden Eric Biedenbach sehr deutlich (1:8) den Kürzeren zog.

Wenig erfolgreich, aber immerhin kämpfend und Einsatz zeigend waren Herxheim und Hochstadt mit 0 Punkten weit entfernt von einem Finaleinzug. Einen Achtungserfolg sicherte sich B-Klassist TSV Freckenfeld mit der Teilnahme an der Endrunde und dem dortigen Sieg gegen Hochstadt (A-Klasse).

Bilder folgen

Foto: Keine Chance für Sven Kollenda (Billigheim) gegen die Büchelberger Übermacht

Endspieltag beim Hallenturnier des FSV Offenbach

Endspieltag beim Hallenturnier des FSV Offenbach am Freitag, dem 29.12.2017

Ergebnisse der Vorrunde

Foto: In einer dramatischen Partie setzte sich Offenbach II mit 6:2 gegen Frankweiler durch – dem Tus hätte eine Niederlage mit zwei Toren Unterschied zum Weiterkommen gereicht…

Gruppen und Paarungen der Endrunde

Statistik der Vorrunde

Landesliga: FSV Offenbach – SV Geinsheim

Landesliga: FSV Offenbach – SV Geinsheim 3:0 (0:0)

Foto: Aley Hayes (Nr. 8) verwandelt sicher zum 2:0

Nach einer ausgeglichenen, torlosen 1. Halbzeit mit 2-3 Halbchancen hüben wie drüben, war das 1:0 (52.) durch Luca Felix Felix, dessen Schuss unhaltbar abgefälscht wurde, der Grundstein zum Sieg. Alex Hayes erhöhte per Foulelfmeter (an Felix) auf 2:0 (67.), und Tim Hörner köpfte nach einem Ecball ein zum 3:0 (85.) Endstand.
War Geinsheim bis zum 1:0 noch gleichwertig und nach dem Rückstand drauf und dran den Ausgleich zu erzielen, ging es nach dem 2:0 stetig bergab. Letztendlich ist der Sieg für Offenbach verdient. Den Gästen fehlte das nötige kreative und spielerische Element, das beim FSV bis zu einem gewissen Grad vorhanden war.

FSV Offenbach orientiert sich inzwischen Richtung sicheres Mittelfeld und sitzt mit nun 19 Punkten auf Platz 9 dem heutigen Gegner (21 Punkte/8.Platz) direkt im Nacken.

Bilder vom Spiel folgen

Foto: Eine der wenigen guten Chancen der Gäste wird hier von Dennis Mandery glänzend pariert. Am Pfosten sichert Luca Felix Felix ab.

A-Junioren Verbandspokal: FSV Offenbach – 1.FC Kaiserslautern

A-Junioren Verbandspokal: FSV Offenbach – 1.FC Kaiserslautern 0:4 (0:2)

Mit einer guten Leistung zogen sich die Offenbacher A-Junioren gegen den klar favorisierten Bundesligisten aus Kaiserslautern respektabel aus der Affäre. Dem Druck des FCK konnte man letztendlich dann aber nicht Stand halten, und vor über 100 Zuschauern musste man im Viertelfinale die Segel streichen.

Tore: 0:1 Luis Kersthold (25.), 0:2 Antonio Jonic (45.), 0:3 Nils Schätzle (57.), 0:4 Glenn Muenkat (59.)

Foto: Keine Mühe mit der fairen Partie hatte Schiedsrichter Tom Bauer