Favorite Vorschau Spezial


Herbstcamp der Fußballschule Behr

Breaking NewsHerbstcamp vom 11. bis 14. Oktober 2021 in Bellheim

DOWNLOAD Info- und Anmeldeformular für das Herbstcamp 2021



Tippfehler und/oder Irrtum vorbehalten


Bitte beachten: Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Die Auswahl ist subjektiv und kann gerne auf Aufforderung und dem entsprechenden Hinweis hin erweitert werden.


Verbandspokal: TuS Mechtersheim – 1. FCK

Alle relevanten Infos zum Besuch des Verbandspokalhits an der Kirschenallee am 6. Oktober 2021 sind auf der HOMEPAGE des FCK veröffentlicht.

Anpfiff ist um 19:00 Uhr und die 3G-Regel wird beim Eintritt angewendet!

Der Ticketpreis liegt bei 13,- Euro für Vollzahler. Ermäßigte Karten für Kinder im Alter von 7 bis 17 Jahren, Studenten, Schüler, Rentner und Menschen mit Behinderung sind für 11,- Euro erhältlich.
Tribünen-Sitzplatzkarten sind zum Preis von 20,- Euro zu erwerben.
Ein VIP-Ticket liegt bei 80,- Euro und beinhaltet neben dem Tribünen-Sitzplatz ein Catering und Getränke im TuS-Treff.
Alle Preise verstehen sich zzgl. 1,- Euro Vorverkaufsgebühr.

Foto: Der Kopfball von Alexander Peter Biedermann zum 1:0 gegen Worms – Endstand 1:1

Schon die 2. verhunzte Saison

Corona hat (wieder) zugeschlagen. Die aktuell unterbrochene Saison wird laut Beschluss des SWFV NICHT fortgesetzt.
Nachdem die vorige Runde schon arg beeinträchtigt war, wird die aktuelle nun komplett annulliert. Einzig Pokal(end)spiele sollen möglichst noch durchgeführt werden.

SWFV-Info aufklappen


_

ES WAR EINMAL am 13.07.2000: Die DFB-U18 im Herxheim

ES WAR EINMAL – Folge 2
Die DFB-U18 im Herxheim

In Folge 2 von „Es war einmal“ geht es ganz weit zurück, ins Jahr 2000. Soweit ich das anhand meiner Speicherungen ersehen kann, war dies wohl eins der ersten Events, die ich journalistisch im Bereich Fußball gemacht habe. Ein eigener Bericht wurde damals nicht verfasst oder ich habe ihn nicht gefunden.
Die Daten und Fakten wurden hauptsächlich im Internet recherchiert. Alle Fotos wurden mit einer 2MP-Kompaktdigitalkamera (Olympus C2000Z) gemacht.

Die deutsche U18-Nationalmannschaft mit ihren Trainern Horst Hrubesch und Uli Stielike spielte am 13. Juli 2000 im Stadion „Am Krönungsbusch“ gegen die einheimische Viktoria.
Ein Trainingslager in Herxheim und dieses Spiel gehörten zur Vorbereitung zur U18-Europameisterschaft. Das Endergebnis konnte ich nicht herausfinden.
Bei den Herxheimern sind einige dabei, die länger bei der Viktoria spielten und mir somit auch noch bekannt sind. Ein paar kenne ich nicht.
Ich glaube, der einzige, der heute noch aktiv ist, ist Sascha Pfirrmann!?
Bei der DFB-U18 waren damals u.a. Hanno Balitsch, Selim Teber, Benjamin Auer und Christian Tiffert dabei.

Der U18-Kader

Tor: Timo Ochs (Hannover 96) Tom Starke (Bayer Leverkusen)
Abwehr: Christian Fickert (Waldhof Mannheim) Guiseppe Gemiti (Eintracht Frankfurt) Stephan Kling (Bayern München) Christoph Preuß (Eintracht Frankfurt) Benjamin Siegert (VfL Wolfsburg) Marco Stark (1. FC Kaiserslautern) Michael Zepek (Karlsruher SC)
Mittelfeld: Hanno Balitsch (Waldhof Mannheim) Thorsten Burkhardt (Bayer Leverkusen) Gino Laubinger (Hertha BSC Berlin) Benjamin Lauth (München 1860) Christian Mikolajczak (Schalke 04) Selim Teber (Waldhof Mannheim)
Angriff: Benjamin Auer (Karlsruher SC) Lars Jungnickel (Dynamo Dresden) Christian Tiffert (Tennis Borussia Berlin)

Der Kader Herxheims ist aus dem folgenden Bild ersichtlich

Bildergalerie

Unter der Überschrift „Die Fußballwelt zu Gast in Herxheim“ nimmt auch die Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der Viktoria darauf Bezug

Seite 82 der Festschrift

Seite 83 der Festschrift

ES WAR EINMAL am 16.08.2008: SV Freisbach Abschiedsspiel

ES WAR EINMAL – Folge 1
SV Freisbach Abschiedsspiel am 16.08.2008

Das Abschiedsspiel für einige Freisbacher Akteure zwischen dem SV Freisbach und einer Südpfalzauswahl endete mit 8:7 für den SVF. Steffen Bohl war mit 3 Toren erfolgreichster Torschütze. Den scheidenden Matthias Trauth und Patrick Lagas waren die beiden letzten Treffer der Partie vorbehalten.

Kommentar aufklappen



Bildergalerie

A-Klasse: SG Edesheim/​Roschbach/​Hainfeld – SV Weingarten

A-Klasse: SG Edesheim/​Roschbach/​Hainfeld – SV Weingarten 4:2 (1:2)

Wieder, wie schon in Diedesfeld, kann Weingarten eine Führung nicht über die Runden bringen und verliert am Ende verdient.

Als die SG in der 12. Minute in Führung ging, hätte der SVW schon vorne liegen können, ja müssen. 2-3 Chancen, vor allem ermöglicht durch eine schlechte Abwehrleistung der Gastgeber, konnten nicht genutzt werden. Immerhin gelang das dann nach dem Rückstand.
Der Ausgleich zum 1:1 resultierte aus einem schnellen Angriff über rechts. Die gute Hereingabe von Düzgün Günes vollendete innen der freie Pascal Kaiser optimal. Moritz Becker nutzte die nächste Unkonzentriertheit zur 2:1 Führung 7 Minuten vor der Pause.

Absolut unverständlich, dass Weingarten in der 2. Halbzeit überhaupt nicht mehr in die Gänge kam. Sicherlich legte die SG Edesheim/​Roschbach/​Hainfeld einen Zahn zu, aber dass der SVW fast gar nichts mehr zustande brachte, war nicht wirklich zu erklären. Stimmen von außen, dass dafür mangelhafte Kondition verantwortlich sei wurden laut. Theoretisch denkbar; aber so früh schon!?
Dass 3-4 Stammkräfte nicht dabei waren, mag sich auch negativ ausgewirkt haben auf das Weingartener Spiel, aber das entbindet nicht die 11 Spieler zu fighten, zu rennen und zu kämpfen. „Gerechterweise“ muss man sagen, dass bei den Gastgebern 3 Spieler auf dem Feld waren, die nach langen Verletzungspausen erstmals eingesetzt wurden – und die lieferten sicherlich nicht die schlechtesten Leistungen ab…

Nach einer Stunde schloss Spielertrainer Alex Wiemers einen eigentlich leicht zu verteidigenden Angriff, eingeleitet mit einem weiten Diagonalball von rechts außen, von halblinks mit dem Schuss unter die Latte zum 2:2 ab. Auch nicht so wirklich gestört wurde Simon Böllinger bei seinem Abschluss in der 70. Minute zur 3:2 Führung. Das 4:2 wieder von Wiemers in der Nachspielzeit war nur das Sahnehäubchen auf den in der 2. Halbzeit erkämpften und erspielten Dreier für die SG Edesheim/​Roschbach/​Hainfeld.

Bildergalerie

Corona treibt „bunte Blüten“

In der Verbandsliga hätte Bienwald Kandel nach seinem Spiel bei Basara Mainz ungeduscht und in Sportklamotten sofort nach dem Abpfiff die Heimreise antreten müssen. Nach der Kandeler Beschwerde wurde das Spiel abgesetzt und verlegt.

Kandeler Facebookmeldung aufklappen
_
FC Bienwald Kandel bei Facebook
FC Bienwald Kandel bei Instagram
_

In der anderen Verbandsligastaffel (Gruppe 1) beschwert sich der SC Idar-Oberstein in einer offiziellen Stellungnahme über die Restriktionen bzgl. des Ausschlusses von Zuschauern

Idarer Stellungnahme aufklappen
_
SC Idar-Oberstein bei Facebook
_

Und aktuell zu guter Letzt will Wormatia Worms aufgrund der schon von Kandel monierten Einschränkungen nicht zum Verbandspokalspiel in Gonsenheim antreten und fordert eine Verlegung

Wormser Stellungnahme aufklappen
_
Wormatia Worms bei Facebook
_

VIDEO Bezirksliga Vorderpfalz Süd: VTG Queichhambach – TuS Frankweiler

Bezirksliga Vorderpfalz Süd: VTG Queichhambach – TuS Frankweiler 4:0

Das Video wurde realisiert von Sportler86 aka André Johann.
Bitte bei Youtube seinen Kanal abonnieren und die Videos liken!


Bezirksliga Vorderpfalz Süd: FC Lustadt – 1. FC 08 Hassloch

Bezirksliga Vorderpfalz Süd: FC Lustadt – 1. FC 08 Hassloch 1:0 (1:0)

Mit einer ganz starken Leistung, spielerisch wie kämpferisch, bezwang Lustadt den Verbandspokalachtelfinalteilnehmer 08 Haßloch. Den fälligen und unumstritten berechtigten Foulelfmeter verwandelte Florin Dausch zum Siegtreffer nach einer knappen halben Stunde Spielzeit – siehe Video 1.
Lediglich bei einem Freistoß der 08er, ausgeführt vom Ex-Zeiskamer Serkan Toker, musste sich FCL-Keeper Steve Leonhardt ernsthaft strecken und tat dies bravourös – siehe Video 4.

Facebookbericht von 08 Haßloch aufklappen

_
Videos

1. AUSSCHNITT Foul und Elfer (tlw SloMo)


_
2. Entstehung des Siegtreffers – Komplettes Video 2:45


_
3. Freistoß für Lustadt


_
4. Freistoß für Haßloch, Parade Steve Leonhardt


_

Bildergalerie

Oberliga: FV Dudenhofen – SV Elversberg II

Oberliga: FV Dudenhofen – SV Elversberg II 4:0

Der Sieg gegen bisher ungeschlagene Elversberger wird belohnt mit Tabellenplatz 2!
5 Punkte vor Arminia Ludwigshafen
9 Punkte vor FC Speyer
sogar 10 Punkte vor TuS Mechtersheim
nur 4 Punkte hinter Spitzenreiter Worms, bei dem man am nächsten Sonntag zum absoluten Spitzenspiel antreten muss.

Nach bis dahin ausgeglichenem Spiel mit jeweils 2-3 Halbchancen hüben wie drüben war nach einer halben Stunde mit dem Platzverweis (Gelb-Rot) für Elversberg und dem von Kevin Hoffmann verwandelten Elfer der Weg der Partie früh definiert. Paul Stock erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0.
Dudenhofen schaffte es lange nicht gegen inzwischen harmlose, wenn auch engagierte Gäste das 3:0, sprich die endgültige Entscheidung nachzulegen. Erste die eingewechselten Tolga Barin und Marius Schafhaupt machten die Sache spät klar.
Insgesamt ein ungefährdeter Dreier für den FVD vor 270 Zuschauern.

Bildergalerie