A-Klasse Rh.-Mh. Aufstiegsrunde: TuS Mechtersheim II – SV Weingarten

A-Klasse Rhein-Mittelhaardt Aufstiegsrunde: TuS Mechtersheim II – SV Weingarten 2:0 (2:0)

Für die Favoritenelf von TuS-Trainer Sven Fischer teilte sich die Partie nicht nur zeitlich in zwei Hälften, sondern auch leistungstechnisch. Und zwar in die Spielzeit mit Robin Muth und die ohne ihn. In der 1. Halbzeit war der offensive Mittelfeldmann aus der Oberligatruppe von Ralf Gimmy der Unterschiedspieler schlechthin. Teilweise beschäftigte er alleine 4 Abwehrspieler der Gäste aus Weingarten. Er war es auch, der mit einem Flachschuss das 1:0 erzielte.

Als er dann in der Halbzeitpause in der Kabine blieb, stand es schon 2:0 für die Blauen. Weingarten war kaum aus der eigenen Hälfte herausgekommen und schon gar nicht gefährlich vor den Kasten von Manuel Grimm, der sich mit Stretchübungen wach hielt. Die Führung war zu dem Zeitpunkt hochverdient. Vorzuwerfen hatten sich die Gastgeber lediglich, dass man nicht das Spiel entscheidende nächste Tor nachgelegt hatte.

In der 2. Halbzeit hielt die Feldüberlegenheit des TuS zunächst weiter an, die absolute Präsenz in der gegnerischen Box war den Gastgebern jedoch abhanden gekommen. Das dennoch mögliche 3:0 wurde nach einer guten Hereingabe kläglich verstolpert. In der Folge ließ Mechtersheim die Konsequenz vermissen, der SVW steigerte sich und kam jetzt richtig gut in die Partie rein, dies auch offensiv. Isa Esen hatte die große Chance zum Anschluss, zögerte aber und kam dann doch nicht mehr zum Abschluss.

Nicht viel später quittierte TuS-Keeper Grimm für seine Notbremse die Rote Karte. Zum Leidwesen der Gäste wurde der eigene Mann vor dem 16er gestoppt. Der fällige Freistoß versandete in der Mauer. Weingarten war nun auf Augenhöhe mit dem hohen Favoriten und hätte gegen Ende des Matches tatsächlich noch ausgleichen können, was einer kleinen Sensation gleichgekommen wäre. Allerdings agierten die Gästeangreifer mehrfach zu umständlich und zu zögerlich, so dass es bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters aus dem Badischen beim insgesamt verdienten Erfolg der Einheimischen blieb.

Für Weingarten ist diese Aufstiegsrunde eine Kür. Mit dem Aufstieg, das war schon lange klar, hat die Schweitzer-Elf rein gar nichts zu tun. Am nächsten Sonntag empfängt der SV Weingarten den SV Berghausen zu einem weiteren schönen Derby in der Arena.
Mechtersheim II muss auf dem kleinen Platz beim SV Altdorf-Böbingen sicherlich vor allem kämpferische Qualitäten beweisen, um auch dort 3 Punkte einzufahren.

In Mechtersheim geht es schon am Mittwoch weiter. Da steht nämlich ein Nachholspiel der Oberliga an:

Bildergalerie


Kommentare

A-Klasse Rh.-Mh. Aufstiegsrunde: TuS Mechtersheim II – SV Weingarten — 1 Kommentar

  1. Pingback: Oberliga: TuS Mechtersheim - Alemannia Waldalgesheim - Pfalzfussball.de

Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert