Oberliga: TuS Mechtersheim – SC Hauenstein

TuS Mechtersheim – SC Hauenstein 2:2 (1:1)
Bericht und Bilder/Video: T.W.

Vor 411 Zuschauern in Mechtersheim, entwickelte sich ein flottes und jederzeit faires Oberligaspiel. Den Gästen merkte man an, dass sie auf Wiedergutmachung für die 1:6 Niederlage vergangenen Samstag aus waren. Sehr bissig und gut organisiert übernahmen sie die Spielkontrolle.

160831__img_5560_mechtersheim_hauenstein

Es dauerte jedoch bis zur 20. Minute, ehe eine Torchance heraussprang. Maximilian Albrecht setzte Yanick Haag überragend ein und dieser lief alleine auf Peter Klug im Gehäuse der Gastgeber zu. Jedoch verzog er mit links knapp am langen Eck vorbei. Haag verpasste auch nach einem tollen Flankenlauf von Andelo Srzentic nur knapp in Minute 25. Eine Minute später konnte abermals Haag keinen Druck auf seinen Kopfball bringen und somit verpuffte auch diese Aktion, die Albrecht über rechts gut eingeleitet hatte. In Minute 31 war es Srzentic, der mit einer tollen Volleyabnahme am hervorragend reagierenden Klug scheiterte. Dann brach Minute 33 an und Florian Simon wurde kurz vor dem eigenen Strafraum angespielt. Er drehte sich um, schlug einen genialen 50 Meter Diagonalball zentimetergenau, über den schlecht postierten Srzentic hinweg, auf die Brust von Maximilian Krämer. Dieser nahm den Ball klasse mit und flankte flach von links vor das Gästetor. Eric Veth lief im richtigen Moment ein und versenkte die Kugel zum überraschenden 1:0.

160831__img_5562_mechtersheim_hauenstein

Nur 3 Minuten später unterlief Marc Barisic ein unnötiges Foulspiel im eigenen Strafraum an Kevin Schwehm und der souveräne Unparteiische Marc Schütz zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Albrecht ließ sich diese Chance nicht nehmen und traf abgeklärt rechts unten zum Ausgleich, 1:1. Dies war auch der Halbzeitstand.

Schon in Minute 46 jedoch setzten die Gäste das nächste Ausrufezeichen. Albrecht setzte genial Haag ein, dieser legte maßgerecht auf Jesper Brechtel ab und der grätschte den Ball über die Linie, 1:2. Mechtersheim war kurz geschockt und Lukas Hartlieb hätte den Sack in Minute 50 zu machen können, aber er scheiterte per Kopf nach Albrecht Ecke an Klug.

Video der beiden Strafstöße (von Thorsten Reiter)
1:1 durch Maximilian Albrecht
2:2 durch Thorsten Ullemeyer



Nun „erwachten“ die Gastgeber und brannten ein Offensivfeuerwek ab. Veth scheiterte dreimal am hervorragenden Kevin Urban im Tor der Gäste. Den Kopfball aus 7 Metern (51. Minute) drehte er um den Pfosten. In der 77. hielt Urban Veths Schuss aus 17 Metern klasse. Und in der 90. rettete er den Gästen den Punkt, als Veth aus 12 Metern hart, flach und platziert das linke untere Eck anvisierte, Urban jedoch blitzschnell abtauchte und parierte.

In der 68. Minute wurde Veth im Strafraum gefoult und Kapitän Thorsten Ullemeyer versenkte den fälligen Strafstoß eiskalt oben im linken Eck. So trennten sich die Kontrahenten leistungsgerecht 2:2.

Pressekonferenz mit Thomas Fichtner und Manfred Schmidt


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.