Oberliga: TuS Mechtersheim – FC Karbach

Oberliga: TuS Mechtersheim – FC Karbach 3:1 (2:0)

Im Gegensatz zum „Vorspiel“ verlief die Wiederholungspartie ruhig und ohne Ausraster oder sonstige Zwischenfälle…

Bericht und Fotos: T.W.

Im Wiederholungsspiel der beiden Spitzenmannschaften der Oberliga Südwest kamen die Gäste wesentlich besser ins Spiel und hatten schon in der 9. Minute die Riesenchance zur Führung. Tobias Jakobs tauchte alleine vor Peter Klug auf. Klug konnte den Ball entscheidend berühren, so dass Steven Bendusch noch vor der Linie klären konnte. Nur eine Minute später enteilte Jakobs allen. Doch Klug blieb im 1 gegen 1 cool und konnte das Duell wieder für sich entscheiden.

Mit Glück und Klug und überstanden die Gastgeber diese Phase und in Minute 16 setzten sie durch Lukas Metz ein erstes offensives Lebenszeichen. Toll von Eric Veth eingesetzt, scheiterte der Youngster an FCK-Keeper Florian Bauer. Diese Aktion war der Weckruf für Mechtersheim und Georg Ester hatte nur eine Minute später mit einem abgefälschten Schuss aus 17 Metern Pech. Der Ball ging haarscharf am Kasten der Gäste vorbei.

In Minute 22 fiel dann der erste Treffer. Kevin Selzer brachte von halb links eine gute Flanke nach innen. Maximilian Krämer legte per Kopf auf den schön nachrückenden Bendusch ab und dieser drosch die Kugelaus 14 Metern volley in die Maschen, 1:0.

Dieses Gegentor wollten die Karbacher sofort wieder egalisieren, und im Gegenzug hatte Sören Klappert aus 7 Metern die Gelegenheit, doch Klug packte eine unfassbare Parade aus und lenkte den fulminanten Schuss über die Querlatte. Das schien die Gäste getroffen zu haben, denn plötzlich kam nur noch Mechtersheim gefährlich vor das Tor. Erst vergab Veth, dann köpfte Ester das vermeintliche 2:0. Schiedsrichter Sebastian Schmidt hatte aber ein Foulspiel von Ester erkannt. Aber in Minute 34 war es soweit. Jannick Immel erkämpfte bravourös den Ball, legte auf Selzer ab. Der flankte präzise zu Veth und der Torjäger erzielte das 2:0 per Kopf.

Einziger (leider negativer) Höhepunkt vor der Pause war die unnötige rote Karte für Krämer. Er hatte sich zu einem Nachtreten hinreißen lassen und das genau vor den Augen von Schmidt. So ging es mit 2:0, aber in Unterzahl in die Halbzeit.

Die 2. Hälfte war eine Demonstration von Willen und taktischem Geschick der Gastgeber. Angefangen mit Dauerläufer Veth bis hin zu Klug im Kasten funktionierten alle hervorragend und ließen keine Chancen für Karbach zu. Trotz gefühlten 80% Ballbesitz fanden die Gäste kein Mittel, gegen die aufopferungsvoll kämpfenden TuS’ler. So war es auch Selzer vorbehalten, seine immer wieder entlastenden Gegenvorstöße mit dem 3:0 zu belohnen. Er lief über den gesamten Platz und schloss mit einem sehenswerten Heber aus 17 Metern ab.

Danach kassierte Karbach eine gelb rote Karte wegen Meckern. Aber die Gäste brachten es anständig rum und Enrico Köppen gelang in der 88. der verdiente Ehrentreffer. So, nämlich 3:1, ging das Spiel auch aus und beide Parteien zeigten in diesem Spiel, warum sie oben stehen und gingen auch mit der brisanten Ausgangslage sehr gut um. Mechtersheim überwintert somit auf dem Relegationsplatz.

Glückwunsch an Manfred Schmitt und das Team zu dieser tollen Halbserie.
Frohes Fest und guten Rutsch von meiner Seite an alle Pfalzfussball-Leser.

Tore
22. Minute 1:0 Steven Bendusch
34. Minute 2:0 Eric Veth
82. Minute 3:0 Kevin Selzer
88. Minute 3:1 Enrico Köppen

Zuschauer: 233
Bes. Vork.:
41. Minute Rote Karte für Maximilian Krämer
82. Minute gelb-rot für Karbach

Einlauf mit Hymne


_
Pressekonferenz


_


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.