Landesliga: FC Speyer – SV Rülzheim

FC Speyer – SV Rülzheim 4:0 (1:0)

Der FC Speyer war mannschaftlich wie individuell eine Klasse für sich. Mit dem verdienten 4:0 vor über 600 Schaulustigen gegen angenehm mitspielende Rülzheimer baute der Aufstiegsfavorit seinen Vorsprung auf 9 Punkte aus.

Bevor Steffen Burnikel in der 37. Minute das 1:0 gelang – Gabi Kayser: „Verdient.“ -, hatten Kevin Sigl (3. und 6. Minute) und Eric Biedenbach (10., Vorlage von Sigl) gute Gelegenheiten die „Weißen“ in Führung zu bringen.

Foto: Matthias Herrmann (Nr. 28) überwindet Dennis Karn zum 3:0

151115_155705_01_speyer_herrmann_3zu0_800

Nach der Pause legte Speyer nochmal einen drauf und machte mit drei Toren innerhalb von 12 Minuten den Sack schnell zu. Aus 20m in den Winkel zirkelte Sigl die Kugel in die Maschen, 2:0 in der 47. Minute. Matthias Herrmann besorgte in der 52. das 3:0, ehe wieder Sigl, in der 59., nach schöner Vorarbeit von Marvin Sprengling den 4:0 Endstand herstellte. Danach verflachte die Partie allmählich. Einen Farbtupfer in die farblose Schlussphase brachte der eingewechselte Max Brechtel rein, als er in der 78. wegen wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte quittierte.

Die Bilder vom Spiel werden Ihnen präsentiert von Zalando.de – Jetzt neue Fashion Trends entdecken.



Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert