Bezirksliga: FC Lustadt – SV Ruchheim

Bezirksliga: FC Lustadt – SV Ruchheim 1:1 (1:1)

Lustadts „Wunschergebnis“ gegen einen der Ligafavoriten, einen Punkt per Unentschieden, wurde gerechterweise Realität. Auf Seite der Gäste war man scheinbar auch nicht unzufrieden. Zumal auch Büchelberg gegen Mutterstadt nur ein Remis gelang, und Ruchheim somit mit einem Sieg im Nachholspiel punktemäßig gleichziehen kann.

Also alles eitel Sonnenschein, nachdem die Gäste in der 27. Minute durch den Nachschuss – Florian Falk konnte den abgefälschten 18m-Schuss von Mahmud Harb nur unkontrolliert abwehren – von Marc Rech 1:0 in Führung gegangen waren und Lustadt in der 36. ausglich als Pascal Gaschott den fälligen Foulelfer sicher wandelte?
Nein, denn der Ausfall von zwei Flutlichtern kurz vor der Halbzeit sorgte für leichte Unstimmigkeiten, ob die Lichtverhältnisse noch ausreichend seien oder nicht. Schiri Thomas Schultz ließ zunächst weiter spielen. Und ausgerechnet in diese Phase fiel der Strafstoß. Gästekeeper Niklas Recknagel hatte vorher schon die (angebliche) schlechte Sicht moniert.
Es sei gesagt, dass die Sichtverhältnisse durchaus noch in Ordnung waren, aber die Unterbrechung dann doch erfolgte, als klar war, dass die Lichter wieder angehen würden, dies jedoch, aufgrund der Abkühlung der Lampen, ein paar Minuten dauern würde.

Eine weitere kleine Missstimmung erzeugte die Gelb-Rote Karte für Julius Schülein in der 65. Minute für ein Handspiel. Bei einem angesetzten hohen Pass Lustadts hatte er sich weggedreht und den Ball an den nicht angelegten Arm bekommen. Schultz wertete dies als taktisches Foul und zog Gelb für den schon vorher gelb-verwarnten Schülein. Eine harte, wenn auch vertretbare Entscheidung gegen den untröstlichen Schülein, der sich keiner Schuld bewusst war – aber der Schiri war in der Situation gut gestanden und hatte freie Sicht.

Ob sich die Unterzahl in den restlichen 25 Spielminuten auswirkte, kann man gar nicht so recht sagen. Die Partie war wie schon zuvor weitgehend ausgeglichen. Spielerisch war der SV Ruchheim leicht im Vorteil, Lustadt machte das mit entsprechendem Einsatz wett. Dadurch war es in der 2. Halbzeit hauptsächlich ein Spiel zwischen den Strafräumen mit nicht sehr vielen Aktionen in der gefährlichen Zone und lediglich jeweils einem Abschluss auf jeder Seite. Es blieb also beim avisierten und gerechten Unentschieden.

Foto: Der Ausfall von 2 Flutlichtern konnte vom anwesenden Fachmann kurzfristig behoben werden


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.