Koc nach Edenkoben

Engin Koc wechselt zur SpVgg Edenkoben

Der offensive Mittelfeldspieler Engin Koc wechselt von TB Jahn Zeiskam, wo er die letzten 8 Jahre Verbandsligaerfahrung sammeln konnte und an dem Erfolg von Zeiskam tatkräftig mitbeteiligt war zur SpVgg Edenkoben. Weitere Stationen von Koc waren der SV Gommersheim, Phönix Bellheim und der FC 1924 Insheim.

Engin Koc ist zurzeit verletzt und wird noch im Januar am Knie operiert. Er soll die Zeit bis zum Beginn der nächsten Saison nutzen, um wieder zu seiner alten Form zu finden und sich in die aktuelle Mannschaft zu integrieren.

„Vor meiner aktiven Zeit, habe ich als junger Spieler in Edenkoben mit der damaligen ersten Mannschaft mittrainiert. Schon damals habe ich eine emotionale Verbindung zu Edenkoben aufgebaut und immer wieder beobachtet, was sich sportlich in Edenkoben so tut. Die sportlichen Entwicklungen, die Edenkoben in den letzten zwei Jahren gemacht hat, können sich mehr als sehen lassen. Auch außerhalb der aktuellen Spielliga ist Edenkoben bei vielen Spielern und Vereinen im Fokus. Ich freue mich, zu meinem Ursprung zurückzukehren und werde alles dafür tun, diese positive Entwicklung weiter voranzutreiben“, so Engin Koc.

„Wir haben in Edenkoben die letzten zwei Jahre sehr hart gearbeitet. Es war ein schwerer Weg, den wir als Verein gemeinsam mit unserem Trainerteam und der Mannschaft gehen mussten. Die großartige Arbeit des Trainerteams und der absoluten Loyalität unserer Spieler ist es zu verdanken, dass Edenkoben heute so positiv in aller Munde ist. Wir sind mittlerweile zu einer Top Adresse herangewachsen und solche Wechsel zeigen uns, dass im Fußball einiges möglich ist.“ so Sportvorstand Oronzo Malagnino.

Edenkobens Trainer Miguel Carvalho:„ Wir spielen in Edenkoben einen modernen und attraktiven Fußball. Wir verfügen über großartige Spieler in jeder Altersstufe. Mir ist bewusst, dass die Arbeit niemals stagnieren darf und dass wir immer vorausschauend handeln müssen. Die Verpflichtung von Engin Koc zeigt mir, dass attraktives Spielen, ein homogenes Mannschaftsumfeld und ein gesunder Verein, bei Spielern wichtiger sein können, als die Spielklasse selbst. Ich freue mich riesig, Engin in unserer Reihe aufnehmen zu dürfen. Er wird mit seiner Erfahrung und seinem Wille sehr nützlich für unsere Mannschaft werden und sicherlich für unsere jüngeren Spieler eine gewisse Vorbildfunktion darstellen.“

Foto: Edenkobens Neuzugang Engin Koc mit Sportvorstand Oronzo Malagnino

Wochenturnier in Zeiskam – 4. Tag

Ergebnisse des 4. Tags

TSG Deidesheim – FSV Freimersheim 3:2 (1:1)
Die spielerisch gute Partie stand trotz der 5 erzielten Toren unter dem Zeichen sehr guter Torhüterleistungen. Alle drei (davon 2 von Deidesheim) bestachen durch tolle Reflexe und klasse Paraden.
Tore: 1:0 Feldberg (18.), 1:1 Karagül (25.), 2:1 Ehrenpreis (46.), 2:2 Hartweck (54.), 3:2 Schubing (50.)

Konnte mit dem bisherigen Verlauf des Turniers sowie der Zuteilung der Essensrationen zufrieden sein, Turnierleiter Thorsten Reiter

160714_192005_02

FC Lustadt – FSV Offenbach 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Gaab (27.), 0:2 ET (53.)
Offenbach kämpfte und spielte sich ins Endspiel, wo Zeiskam wartet. Also ein Duell zweier Verbandsligisten; während im Spiel um Platz 3 sich zwei Bezirksligisten gegenüber stehen. Die beiden Freitagspartien geben in der Hinsicht schon mal einen Vorgeschmack auf die Ligaspiele.
Das kleine Finale scheint offen, die Chancen 50:50. Ins Endspiel dürfte Zeiskam als Favorit gehen, aber die junge FSV-Truppe wird sicherlich alles in die Waagschale werfen, um den Jahn in die Schranken zu weisen und die Trophäe nach Offenbach zu entführen.

Freitag, 14.07.2016
18:30 Uhr, Spiel um Platz 3: Fortuna Billigheim – FC Lustadt
19:45 Uhr, Endspiel: Jahn Zeiskam – FSV Offenbach

Jahn Zeiskam Wochenturnier Tag 4

Jahn Zeiskam Wochenturnier Tag 4 Donnerstag

FSV Offenbach – VfL Hainfeld 4:0 (2:0)
Tore: 1:0 Bach, 2:0 Wiemers, 3:0 Becker, 4:0 Bittner

Fortuna Billigheim-Ingenheim – Viktoria Herxheim 3:1 (1:1)
Tore: 1:0 M. Thiede, 1:1 Bodenseh, 2:1 M. Thiede, 3:1 Imhof

Paarungen am Freitag – Endspieltag:
18:30 Uhr: TSG Deidesheim – Viktoria Herxheim
20:00 Uhr: Jahn Zeiskam – Fortuna Billigheim-Ingenheim