B-Klasse: FSV Schifferstadt II – SG Limburgerhof

FSV Schifferstadt II – SG Limburgerhof 2:7 (2:2)

FSV Schifferstadt II - SG Limburgerhof 2:7

Bericht: T.W.

Es war von Beginn an ein flottes Spiel bei tropischen Temperaturen. Schon in der 1. Minute erzielte Marcus Luzinski die Gästeführung nach Vorarbeit von Kevin Zöller. Die Gastgeber waren jedoch nicht geschockt und konnten in Minute 12 den Ausgleich erzielen. Mert Can Beser verwertete Maik Mohrs Vorlage. Beide Teams blieben beim offensiv ausgerichteten Fußball und somit wurden die Zuschauer gut unterhalten.

Carsten Rademacher war es vorbehalten, in der 25. Minute die erneute Gästeführung zu erzielen. Abermals ließ sich die Heimtruppe nicht davon beeindrucken. Diese Einstellung wurde in der 43. Minute nach Foulspiel an Alexander Joa mit einem Strafstoß belohnt. Den verwertete Marc Hoffmann zum Ausgleich und gleichzeitigen Halbzeitstand.

Bis zur 60. Minute waren die Kontrahenten absolut auf Augenhöhe. Aber mit dem erneuten Führungstreffer durch Kevin Zöller nach einem Eckball, konnte Limburgerhof den entscheidenden Moment für sich verbuchen. Nun musste der Gastgeber wieder einem Tor hinterher rennen und dies war bei der Hitze einfach zu kräfteraubend. Vergab Maurice Klein in Minute 68 noch die Möglichkeit den Sack zu zu machen, so machte es Luzinski in Minute 71 nach berechtigtem Foulelfmeter besser. Christian Mohr hatte Christian Maffenbeier zu Fall gebracht.

Und nun nahm das Spiel einen sehr deprimierenden Verlauf für die Schifferstädter. Maffenbeier bediente zuerst Luzinski in Minute 78 und genau umgekehrt erzielte Maffenbeier dann das 2:6 in Minute 81. Den Schlusspunkt durfte der eingewechselte Mahmoud Hussein vom Elferpunkt aus setzen, 2:7. Wieder war Maffenbeier von Christian Mohr gefoult worden. Danach war Schluss und die Gäste feierten ihre Rückkehr an die Tabellenspitze der B-Klasse Rhein-Mittelhaardt Ost.

Fazit: Das Ergebnis ist ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen, ein deutlicher Sieg aber absolut verdient aufgrund der starken 2. Hälfte. Die ca 70 Zuschauer haben ein gutes B-Klasse Spiel gesehen und 9 Tore waren das Salz in der Suppe.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.