Oberliga: TuS Mechtersheim – Schott Mainz

Oberliga: TuS Mechtersheim – Schott Mainz 1:4 (1:1)

Zuschauer: 232

Eine gute 1. Halbzeit legte der TuS gegen den Tabellenführer hin, lag in Führung und hielt das Remis zur Pause. Lukas Metz sorgte in der 22. Minute für das 1:0, als er von halbrechter Position schön ins lange Eck einnetzte. Zuvor, nur wenige Minuten nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Luca Schlosser, versemmelte Schott die riesen Möglichkeit in Front zu gehen. Silas Schwarz donnerte die Kugel aus 5m weit über den Querbalken, anstatt einfach ganz locker und lässig einzuschieben – auf seine Weise aber eine sehenswerte Aktion. In der 17. prüfte Florian Simon nach einer Ecke den Mainzer Keeper Igor Luketic.
Regelrecht um den Ausgleich gebettelt hat Mechtersheim dann in der 37. Minute als man Janek Ripplinger im 16er umzingelte, aber beim Abschluss aus 14m nicht ernsthaft störte. Peter Klug flog, kam aber an den harten Abschluss aus relativ kurzer Distanz nicht dran.

Foto: Durchaus sehenswert wie Schotts Silas Schwarz den Ball aus knapp 5m Torentferung nicht ins Tor sondern in den Himmel ballerte

Fotos: Janek Ripplinger (Nr. 9) kommt an den Ball und versenkt zum 1:1; Peter Klug fliegt, hat aber keine Chance den Einschlag zu verhindern

Wahrscheinlich ein bzw. der Knackpunkt im Spiel, zu Ungunsten der Gastgeber, folgte knapp 2 Minuten nach Wiederanpfiff. Schlosser verhängte gegen Mechtersheim einen Foulelfmeter, der auf dem Platz wenig diskutiert, aber von Trainer Manfred Schmidt später die Berechtigung abgesprochen wurde. Necmi Gür verwandelte sicher zum 1:2. Danach tat sich Mechtersheim eine ganze Weile schwer vernünftig ins Spiel zurück zu finden. Das spielte den starken Gästen in die Karten und in der 55. erhöhte Abwehrchef Nenad Simic per Kopfball nach einer Ecke auf 3:1. Da wiederum monierte Schmidt einen „illegalen“ Ellenbogeneinsatz des Schützen, den allerdings der Schiri so nicht gesehen oder erkannt hatte. Trotz Mechtersheimer Bemühungen um den Anschlusstreffer, gelang Jan Just in der 83. das 4:1, was natürlich die endgültige Entscheidung sowie den Endstand bedeutete.

Foto: Nenad Simic köpft das 1:3

Statements der beiden Trainer


Kommentare

Oberliga: TuS Mechtersheim – Schott Mainz — 1 Kommentar

Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.