Oberliga: TuS Mechtersheim – Schott Mainz

Oberliga: TuS Mechtersheim – Schott Mainz 3:1 (1:0)

Nach diesem hoch verdienten Sieg ist war Mechtersheim (für einen Tag) Tabellenführer der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

Eine Viertelstunde lang waren die Schottler ein ebenbürtiger Gegner, dann setzte sich die Qualität Mechtersheim mehr und mehr durch. Das 1:0 in der 29 Minute durch den Kopfball von Georg Ester nach einer Ecke von Kevin Selzer war schon zu diesem Zeitpunkt hoch verdient. Der TuS war den Gästen in allen Belangen überlegen, was sich auch numerisch in der 48. Minute mit dem 2:0 manifestierte. Der überragend agierende Lukas Metz traf im Nachschuss seines eigenen ersten Versuches – der Mainzer Torwart hatte zunächst abgewehrt – aus 10m ins Netz.

Foto: Georg Ester nickt die Kugel ein zum 1:0

Nach der Gelb-Roten Karte für den Mainzer Yannick Rinker war die Gefahr eines Punktverlustes endgültig gebannt. Im Gegenteil, die Gäste mussten froh sein, nur noch ein drittes Tor kassiert zu haben. Die Chancen für einen Kantersieg waren da. Aber es traf lediglich noch der schnelle Salvatore Saito, der sich mit einem sauberen Sprint in die schöne Position brachte die vorzügliche Vorarbeit von Lukas Metz zu verrwerten, 3:0 in der 70. Minute.
Die keineswegs schlechten Gäste durften eine Minute vor Spielende (89.) noch den Ehrentreffer „bejubeln“. Mahdi Mehnatgir nutzte den Foulelfer zur Ergebniskosmetik.

Fazit: Das war eine bärenstarke, homogene und jeden Widerstand brechende Leistung des TuS. Der Gegner aus Mainz, immerhin im letzten Jahr noch in der Regionalliga angesiedelt, hatte der blauen Kampfkraft, aber auch dem Spielwitz und vor allem der – trotz einiger ausgelassener Chancen kann man das so sagen – Effektivität wenig entgegen zu setzen.

Foto: Salvatore Saito schiebt ein zum 3:0

Video: Die Analysen der Trainer


_


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.