B-Klasse: VfB Annweiler – TuS Frankweiler/Siebeldingen

VfB Annweiler – TuS Frankweiler/Siebeldingen 1:2 (0:0)

Bericht: T.W.

Ein sehr kurioses Spiel im Trifelsstadion zu Annweiler.

Schon nach sieben Spielminuten hatten die Gäste drei(!) 100%ige Torchancen, scheiterten aber an Lukas Huber, dem Torwart der Gastgeber, der über die gesamte Partie hervorragend hielt und für das knappe Ergebnis sorgte. Aber auch Arne Lahmann im Tor der Gäste hatte einen guten Tag erwischt und bei den Kontersituationen der Gastgeber war er drei Mal im 1 gegen 1 erfolgreich zur Stelle.

Dass die Partie zur Halbzeit 0:0 stand, war eigentlich unvorstellbar, denn mittlerweile hatten die Gäste sechs klare Einschussmöglichkeiten und die Gastgeber selber auch schon zwei. Aber wie gesagt, die beiden Torhüter machten ihren Job fehlerfrei.

Nach der Pause hatten die Gäste wieder den besseren Start; zwei Mal vergab Schwartz freistehend vor dem Torhüter und auch Mohra und Seiberth brachten die Kugel nicht im Tor unter. Als dann in der 70. Spielminute die Gastgeber durch Rösch einen mustergültig gespielten Konter zum 1:0 abschlossen, sah der VfB schon wie der Sieger aus, denn bei der bis dahin gezeigten Abschlussschwäche konnte man fast nicht mehr an die Wende glauben. Aber die Gäste zeigten Moral und Charakter und Täumer erzielte per Kopf nach Eckball von Zertner den 1:1 Ausgleich in der 75. Minute. Nun drückten die Gäste durchgehend auf`s Tempo und wurden fünf Minuten später durch Schwartz, nach feiner Vorarbeit von Seiberth, mit dem Führungstreffer zum 1:2 belohnt. Einmal musste man noch zittern, denn Gegia tauchte alleine vor Lahmann auf, dieser parierte aber großartig und hielt den knappen Sieg fest.
Somit hat der VfB die rote Laterne übernommen und der TuS ist auf den 3. Tabellenplatz vor gerutscht.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.