A-Klasse: FSV Freimersheim – TuS Knittelsheim

A-Klasse: FSV Freimersheim – TuS Knittelsheim 5:2 (3:1)

Einen souveränen Sieg fuhr der spielfreudige FSV Freimersheim gegen den Tabellenführer ein. Nach 11 Minuten stand es nach Treffern von Joshua Moos (6. Minute) und Andreas Klundt 2:0. Nach 25 schon 3:0, Schütze war Safak Metin. Mit einem wunderschönen Schlenzer in den Winkel verkürzte Patrick Richter zwischenzeitlich auf 1:3 (27.). Knittelsheim haderte bei 2 Toren mit dem Schiedsrichter aufgrund angeblicher Abseitsstellungen. Zutreffend oder nicht, sei dahin gestellt. Fakt war, dass der TuS dem Gegner das Toreschießen (zu) leicht gemacht hatte – sprich, mal besser an die eigene Nase fassen.

Foto: 200 Zuschauer bildeten eine angemessene Kulisse für das Spitzenspiel der A-Klasse Südpfalz

160904_180321_freimersheim_knittelsheim_pfalzfussball_dester

Als Ousamma Ferraoumi in der 65. den 2:3 Anschlusstreffer gelang, schien es nochmal spannend zu werden, ein kippen der Partie denkbar. Der FSV korrigierte das jedoch umgehend 4 Minuten später mit dem 4:2. Denis Thomas pflanzte den verhängten Freistoß unhaltbar in den Winkel. Dennis Hartweck stellte in der 82. den 5:2 Endstand her. Zuvor, in der 72., schwächte sich Knittelsheim selbst, als Michael Meyer wegen einer Tätlichkeit vorzeitig den Platz verlassen musste. Eine weitere rote Karte blieb dem TuS erspart; bei einem (mehr oder weniger unabsichtlichen) Handspiel auf der Torlinie war dem Mann in gelb die direkte Sicht auf den Spieler versperrt.

Freimersheim (14 Punkte) rückt mit diesem Dreier dem Spitzenduo (Knittelsheim, Hatzenbühl – jeweils 15 Punkte) auf die Pelle und ist als einziges Team noch ohne Niederlage


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.