Oberliga: TuS Mechtersheim – FC Homburg

Oberliga: TuS Mechtersheim – FC Homburg 0:3 (0:2)

Das Ganze glich eher einem besseren Freundschaftsspiel, denn einer ernsthaften Oberligapartie. Die Kräfteverhältnisse waren von vorn herein zu einseitig verteilt, was sich dann auch in den 90 Spielminuten bestätigte.

Foto: Das Leder schlägt im Winkel ein, keine Chance für Peter Klug – 1:0 für Homburg

In der 17. Minute schoss Patrick Dulleck den Ball aus 18m in den Winkel, unhaltbar für Peter Klug. Dem 2:0 in der 40. ging eine technisch brilliante Ballanahme voraus, der anschließende Pass landete bei Sven Sökler, der im 2. Versuch, quasi im Nachschuss seines eigenen Abschlusses, Klug hatte zunächst abgewehrt, locker einschieben konnte.

Vor 349 Zuschauern schaltete Homburg in der 2. Halbzeit einen Gang zurück, was Mechtersheim zu einigen optisch ansprechenden, aber kaum einmal gefährlichen Offensiv-Aktionen veranlasste. Mit dem 0:3 in der 76. Minute durch den eingewechselten Marco Gaiser war die Sache rund. Homburg hatte seinen ungefährdeten, standesgemäßen Dreier und Mechtersheim verkaufte sich anständig und war nicht deklassiert worden. Verletzt hat sich, soweit das ersichtlich war, niemand – also alles gut.

Die jetzt verlorenen Punkte muss man sich dann halt nächsten Samstag in Pirmasens holen… 😀

Bildergalerie vom Spiel

Fotos: Nach einem klugen Querpass hat Marco Gaiser nicht die allergrößte, um nicht zu sagen, gar keine Mühe zum 3:0 einzuschießen

Oberliga: TuS Mechtersheim – Eintracht Trier

Oberliga: TuS Mechtersheim – Eintracht Trier 3:3 (0:2)

Zuschauer 250

Nach zwei Abwehrfehlern und dem damit einhergehenden 0:2 zur Pause hat wohl kaum noch jemand einen Pfifferling auf Mechtersheim und den letztlich erzielten Punktgewinn gewettet. Trier war in den ersten 45 Minuten sehr überlegen und führte, wenn auch mit Hilfe der TuS-Abwehr, verdient.

Ein positiver Knackpunkt war sicherlich der 1:2 Anschlusstreffer von Georg Ester (69. Minute). Der Rückschlag folgte 5 Minuten später mit dem 1:3. Dass Mechtersheim bis zur letzten Sekunde kämpft, das weiß man, dennoch ist das Remis durch die Tore von Ester (88.) und Eric Veth (90.) eine kleine Überraschung und darf gegen den Aufstiegskandidaten Trier als Bonuspunkt gewertet werden.

Fotos: Die Mechtersheimer Torschützen, Eric Veth und Georg Ester

Oberliga: FV Dudenhofen – TuS RW Koblenz

Oberliga: FV Dudenhofen – TuS RW Koblenz 3:2 (3:2)

Den schnellen 0:2 Rückstand (9., 20.) wandelte Dudenhofen noch vor der Pause in einen 3:2 Vorsprung.
Tore: 1:2 Kevin Schall (23.), 2:2 Tim Bauer (33.), 3:2 Marius Schafhaupt (35.)

In der 2. Halbzeit drückte Koblenz auf den Ausgleich, war aber offensiv zu harmlos. Dudenhofen hatte bei seinen Gegenstößen und Kontern mehrfach die Gelegenheit den Sack zuzumachen. Das gelang nicht, und so musste man zusammen mit den 140 Zuschauern bis zum Schlusspfiff zittern, ehe der wichtige Dreier sicher war.

Foto: Mario Schädler (18) und Christopher Koch (28) sichern kurz vor Schluss die Kugel an der gegnerischen Eckfahne

Oberliga: FV Dudenhofen – SC Idar-Oberstein

Oberliga: FV Dudenhofen – SC Idar-Oberstein 2:1 (2:0)

Mit dem zweiten Sieg in Folge hat sich der FVD in eine Position gespielt und gekämpft, die das Erreichen eines sicheren Nichtabstiegsplatzes realistisch erscheinen lässt.
Mit den Winterzugängen, Paul Stock und Michael Bittner, hat sich der FV vielleicht entscheidend verstärkt. Stock fühlt sich in der zentralen Offensive ungemein wohl und entlastet den bisherigen Alleinunterhalter Julian Scharfenberger. Bittner ist im Mittelfeld ein belebendes Element, kann den Ausfall von Andi Lange adäquat kompensieren.

Foto: Paul Stock nach seinem Führungstreffer

Paul Stock erzielte in der 3. Minute nach toller Vorarbeit von Daniel Eppel auf der Außenbahn die wichtige 1:0 Führung. Der für den verletzten Scharfenberger in der 28. Minute eingewechselte Marius Schafhaupt erhöhte in der 39. per Konter auf 2:0.
Ein abgefälschter 20m-Schuss von Xavier Do Nascimento in der 53. war für Marcel Johann unhaltbar und schlug ein zum 1:2 Anschluss. Dass es dabei bis zum Schlusspfiff blieb, lag hauptsächlich daran, dass die FVD-Abwehr, angeführt vom alles überragenden Kevin Schall, so rein gar nichts mehr anbrennen ließ. Hätte die Schultz-Elf ihre Konter konzentrierter zu Ende gespielt, wäre sogar ein höherer und früher fest stehender Sieg möglich gewesen.

Foto: Marius Schafhaupt auf dem Weg zum 2:0

Foto: Man Of The Match, Kevin Schall

Oberliga: TuS Mechtersheim – SV Gonsenheim

Oberliga: TuS Mechtersheim – SV Gonsenheim 6:0 (2:0)

3x Veth, 2x Ester, 1x Ulle – standesgemäß und auch in der Höhe verdient wurde der gastierende Abstiegskandidat aus Gonsenheim bezwungen.

Foto: Thorsten Ullemeyer (Nr. 5) bedankt sich nach dem 2:0 bei Dennis Sommer (Nr. 33) für dessen feinen Freistoß

Nachdem in der 10. Minute ein Abschluss von Eric Veth noch auf der Linie geklärt wurde, holte SVG-Torwart Paul Simon vier Minuten später unnötigerweise Georg Ester auf der Torauslinie von den Beinen. Veth verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0. In der 25. beförderte Thorsten Ullemeyer einen Freistoß von Dennis Sommer aus kurzer Distanz in die Maschen, 2:0.
Dass es damit in die Pause ging lag zum Einen an Schiri Sebastian Epp, der den Gästen in der 37. Minute einen durchaus berechtigten Foulelfmeter verweigerte und zum Andern an Torwart Peter Klug, der in der 45. per Reflex einen gefährlichen Kopfball entschärfte.

Gegen eine im Verlaufe der 2. Halbzeit immer harmloser und unmotivierter werdende Gonsenheimer Mannschaft legte der TuS zur Freude der 138 Zuschauer 4 Tore nach.

53. 3:0 Ester staubt nach guter Vorarbeit von Joeri Stiens ab
55. 4:0 Ester profitiert in der Mitte von der klasse Vorbereitung von Lukas Metz auf der rechten Außenbahn
64. 5:0 Veth überwindet per Kopfball aus 16m (!) Torwart Simon
77. 6:0 Veth lenkt, am kurzen Pfosten stehend, die Hereingabe von Kevin Selzer ab ins Netz

Foto: Der wichtige Führungstreffer von Eric Veth; 1:0 durch Strafstoß

Fotos: Lukas Metz marschiert rechts durch und passt nach innen auf Georg Ester, der 3 Abwehrspieler und den Torwart überwindet, 4:0 in der 55. Minute

Oberliga: FV Dudenhofen – FC Homburg

Oberliga: FV Dudenhofen – FC Homburg 0:3 (0:1)


_

In einem unspektakulären und überaus fairen – lediglich eine gelbe Karte musste Schiri Christoph Zimmer zücken – Oberligakick setzte sich der haushohe Ligafavorit, ohne sich auch nur annähernd verausgaben zu müssen, sicher und natürlich hoch verdient durch.
Dudenhofen machte und tat, was möglich war und hielt die Niederlage zum Jahresausklang in erträglichen Grenzen. Seine beste Phase hatte der FVD nach der Pause, als sogar, mit etwas gutem Willen betrachtet, ein eigener Treffer nicht unmöglich war. Die beste Chance für ein Tor gegen die Gäste kreierten diese allerdings selbst, als kurz vor dem Pausenpfiff (45.) der Kopfball eines 08-Verteidigers David Salfeld zur Glanzparade zwang.

Foto: Nicht nur einen, sondern gleich 3 Volltreffer landete Homburgs Jan Eichmann – hier nach seinem Tor zum 0:1

Für den Geschmack der 320 Zuschauer, selbstverständlich abgesehen von den mitgereisten Homburgern, fiel das 0:1 zu früh. In der 16. Minute und nach einem nicht entscheidend geklärten Eckball netzte der am Ende dreifache Torschütze, Jan Eichmann per Drehschuss zum 0:1 ein. Der Spannung hätte es gut getan, wenn es länger Null zu Null gestanden hätte. Zumindest optisch war der Tabellenführer nicht so drückend überlegen, wie man es vielleicht hätte vermuten oder erwarten können, aber mit dem frühen Rückstand war klar, dass es Dudenhofen sehr, sehr schwer haben würde hier was Zählbares zu erreichen.

Die einzige echte (eigene) Torchance hatte Dudenhofen in der 52. Minute. Eine Flanke von Mathias Falk konnte Daniel Kopf innen jedoch nicht optimal umsetzen. Danach war wieder Homburg dran und erhöhte in der 66. auf 2:0 Eichmann staubte nach einem Freistoß am langen Pfosten ab. Das 3:0 in der 82. war dann der für die Gastgeber in der Höhe akzeptable Endstand.

Foto: Homburgs Torwart David Salfeld klärt gegen Kopfballspezialist Kevin Schall

Bilder vom Spiel folgen

Oberliga: TuS Mechtersheim – FSV Jägersburg

Oberliga: TuS Mechtersheim – FSV Jägersburg 0:0

Der Tabellenfünfte aus dem Saarland hatte in der 1. Halbzeit zwei dicke Torchancen (35. und 36. Minute). Einmal parierte Torwart Joshua Geist, zum andern vergab ein Jägersburger kläglich. Im zweiten Spielabschnitt erzielten die Gäste zwei Tore, die aber wegen Abseitsstellungen nicht gelten konnten.

Alles Weitere möge der Fußballinteressierte den Statements der beiden Trainer, Thorsten Lahm (Jägersburg) und Ralf Schmitt (Mechtersheim), entnehmen.
In diesem Zusammenhang konnte verkündet werden, dass Thorsten Ullemeyer und Jannik Immel ihre Verträge verlängert haben.


_