Verbandsliga: FSV Offenbach – FC Speyer

Verbandsliga: FSV Offenbach – FC Speyer 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 Marc-David Thau (18.), 0:2 Marvin Sprengling (23.)
Zuschauer: 360

Der haushohe Favorit brauchte ein paar Minuten, um sich zu sortieren und erledigte die Auswärtsaufgabe in weiteren 5 mit einem Doppelschlag. In der 18. Minute hätte der FSV die Situation zuvor und das Anspiel verhindern bzw. bereinigen müssen, der Abschluss von Marc-David Thau war dann nicht mehr zu verteidigen. 0:1, von rechts aus spitzem Winkel ins lange Eck. In der 23. wurde Marvin Sprengling steil angespielt, war damit frei vor Dennis Mandery und spitzelte die Kugel an diesem vorbei ins Netz, 0:2. Noch 67 Minuten zu spielen, aber eigentlich war jetzt schon klar, dass Speyer alle drei Punkte mitnehmen würde. Aus 2-3 weiteren Chancen, u.a. der Seitfallzieher von Valentin Ion, konnte der FC kein Kapital schlagen. Die Zweitoreführung zur Pause war natürlich hochverdient.

Foto: Der tolle Seitfallzieher von Valentin Ion war nicht von Erfolg gekörnt, der Ball rauschte knapp am Pfosten vorbei ins Aus

160808_200908_ion_1024

In der 2. Halbzeit hielt sich Speyer zurück und ließ Offenbach agieren und gut ins Spiel kommen. Das war dann von FSV alles in Ordnung bis anden 16er, ab und an kam man auch mal in den hinein. Aber eine echte Torchance ergab sich erst und nur in der 78. Minute als Marcel Meinzer am linken Pfosten die Kugel am rechten vorbei schob. Das war knapp und hätte mit ein wenig Glück den Anschluss bedeuten können. Insgesamt jedoch hatte die Speyerer Defensive um Andreas Backmann alles im Griff und behielt bis zum Schlusspfiff nach exakt 90 Minuten die Oberhand.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.