Verbandsliga: ASV Fußgönheim – Alemannia Waldalgesheim

ASV Fußgönheim – Alemannia Waldalgesheim 0:2 (0:1)

Zuschauer: 120

Bericht: T.W.

Der Tabellenführer der Verbandsliga Südwest empfing die ambitionierten Gäste aus Waldalgesheim. Die Gäste traten taktisch hervorragend diszipliniert auf und ließen im gesamten Spiel die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. So dauerte es bis zur 20. Minute, ehe Steffen Euler aus 22 Metern Gefahr für das von Pasquale Patria gehütete Gästetor sorgte. Sein Freistoß aber klatschte an den Pfosten.

Nur eine Minute später hatte Nikolaos Matios die Führung für Fußgönheim auf dem Fuß, aber Patria klärte seinen Flachschuss aus 3 Metern mit einer tollen Fußparade. Auch Marco Sorg hätte in Minute 25 den Tabellenführer in Front bringen können, aber er drosch den Ball aus 11 Metern über das Gästetor.

Besser machte es Michael Schmuck, der einen von Patrick Walther getretenen Eckball sauber per Kopf in die Maschen setzte. Dies war in Minute 33 passiert und sollte bis zur Nachspielzeit (90+1) auch das einzige Tor bleiben. Dies lag an dem großzügigen Auslassen der guten Konterchancen von Waldalgesheim. Konstantin Sawin und Arlind Mulaj hätten nach dem Pausentee durchaus die Partie früher entscheiden können. In eben jener Nachspielzeit war es dann Sawin, der einen tollen Konter mit Mulaj zelebrierte und diesen auch zum 2:0 und dem verdienten Gästesieg abschloss.

Fußgönheim war in diesem Spiel einfach zu harmlos und spielte nie zielstrebig nach vorne, was sicher auch an den diszipliniert agierenden Gästen lag. Einwandfrei die Leistung von Schiedsrichter Marcel Mai und seinen Assistenten.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert