Bezirksliga: 08 Haßloch – 08 Mutterstadt

FC 08 Haßloch – FG 08 Mutterstadt

Endstand ca. 6:2 – nur die vergebenen 100%-Chancen betrachtet; die teilweise guten Halbchancen gar nicht mit einbezogen. Am Ende blieb es torlos 0:0. Fast hätte Mutterstadt in der Nachspielzeit das Ganze komplett auf den Kopf gestellt, als ein letzter Freistoß nur ganz knapp am Tor vorbei flog.
Drei Mal scheiterte Haßloch am Alu, ansonsten am guten Gästekeeper Frederik Tilger oder im Zweifel an sich selbst. Schade, dass das Salz in der Suppe, also die Tore, fehlte, denn insgesamt war es ein intensives, umkämpftes und trotz der hohen Temperaturen schnelles Spiel. Die Pfui-Rufe und die Forderung nach einem Rückzug in die C-Klasse eines enttäuschten Haßloch-Anhängers, der übrigens die gesamte Spielzeit über auf dem schattigen und kühlen Balkon stand, waren insofern vollkommen übertrieben.

Foto: Der gut angesetzte Kopfball von Lucas Franzreb in der 31. Minute landete nur am Innenpfosten

150829_163214_franzreb_800

===
Die junge Schiedsrichterin Barbara Engbarth bot aus meiner (objektiven) Sicht eine glänzende Leistung. Sie ließ viel laufen und lag, mit Ausnahme von vielleicht 2-3 strittigen Entscheidungen, die für den Spielverlauf aber unwesentlich waren, immer richtig.

In diesem Zusammenhang, bitte den Kommentar beachten

===

Zuschauer: ca. 80


Kommentare

Bezirksliga: 08 Haßloch – 08 Mutterstadt — 2 Kommentare

  1. Also der Spielbericht ist sehr treffend und braucht keine weitere Ausführung! Allerdings bedarf es einer Korrektur. Der hitzebedingt, mit Scherheit der falschen Flüssigkeit zugesprochene Zuschauer, hat nicht die Mannschaft, sondern das Schirigespann gemeint, als er für diese den Rückgang in die C-Klasse forderte.Wobei er hier – wie bei weiteren Aussagen – schon viel über sein Fachwissen verrät. Gibt es doch in der C-Klasse gar kein Gespann. Leider sind manche von der Tribüne kommende Kommentare eines Vereins nicht würdig.Der FC 08 wirbt für Solidarität, Fair Play usw, einige Zuschauer machen dies aber immer wieder durch ihre unqualifizierten Äusserungen kaputt. Als regelmäßiger Zuschauer der 08er muss ich aber auch sagen, dass es sich hier um Zuschauer handelt, die zum Glück nicht regelmäßig zu den Spielen kommen. Ihren Frust dann aber an den Unparteiischen oder den Spielern auszulassen ist leider beschämend. Aber das geschieht nach meinen Beobachtungen bei anderen Vereinen auch und ist eine menschliche Schwäche.Die Vereine brauchen sich also auch nicht zu wundern, wenn immer weniger Schiedsrichter zur Verfügung stehen. Bei den Beleidigungen, die sie sich regelmäßig anhören müssen, würde ich mich auch nicht auf den Platz stellen um anderen ihr Freizeiterlebniss zu ermöglichen. Gerade die jungen Schiedsrichter/innen müssten hier durch die Vereinsverantwortlichen und Trainer mehr unterstützt werden.

  2. Aha, danke für die Info.
    Auf die Idee, dass der Ausruf in die Richtung ging, wäre ich jetzt nicht gekommen. Aber du hast Recht (mit allem), so oder so, war das Unsinn.

Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.