Bezirksliga: FSV Freimersheim – VfB Haßloch

Bezirksliga: FSV Freimersheim – VfB Haßloch 1:4 (0:2)

Eine bittere Pille musste der FSV Freimersheim schlucken. Nach der derben Heimniederlage tauscht man die Plätze mit dem bisherigen Vorletzten aus Haßloch.

Insgesamt war der FSV chancenlos und musste sich auch in der Höhe verdient den Gelb-Schwarzen beugen. Das Unheil begann schon in der 1. Minute (!), als ein nach innen gebrachter Freistoß nicht geklärt werden konnte und am langen Pfosten Lukas Olbrich das Leder aus kurzer Distanz über die Linie bugsierte, 0:1.

Ein unnötiger Ballverlust leitete das 0:2 ein. Haßloch konnte kontern und Lucas Franzreb netzte ein. Die erste und einzige Torchance, abgesehen vom späteren Ehrentreffer, hatten die Gastgeber in der 44. Minute. Johannes Beckers Abschluss wurde aber zur Ecke abgefälscht.

Weiterhin sehr effektiv blieb der VfB auch in der 2. Halbzeit. In der 61. versenkte Franzreb einen Foulelfmeter perfekt ins rechte obere Eck zum 3:0. Und spätestens in der 66. mit dem 4:0 durch Kevin Klein war der Dreier für die Gäste eingetütet.
Die Freimersheimer Schlussoffensive war lediglich ein Zeichen, dass die Moral (noch) nicht komplett verloren ist – die Niederlage war definitiv besiegelt. Und zu mehr als Kosmetik reichte es nicht mehr. Johannes Becker erzielte in der 90. den Ehrentreffer zum 1:4 Endstand.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.