A-Klasse: FV Heiligenstein – SV Gommersheim

A-Klasse: FV Heiligenstein – SV Gommersheim 5:0 (1:0)

Eine gute Viertelstunde lang gingen die Blicke der, von Groundhopper Sven gezählten 25 Zuschauer (offiziell 40) auschließlich Richtung Heiligensteiner Tor. Gommersheim machte das Spiel, dominierte und hätte in Führung gehen können; verdient wäre sie gewesen. Aber auch der schöne Distanzschuss von Mazlum Timurturkan in der 13. Minute fand nicht den Weg ins Netz – Constantin Gallo flog und lenkte die Kugel mit den Fingerspitzen ins Aus.

Foto: An diesem Abend der Garant für schöne Tore; Doppeltorschütze Sven Hoffmann hier nach seinem Schlenzer zum 2:0

Der FV fand nach dieser Druckphase der Gäste allmählich selbst rein in die Partie und befreite sich vom Dauerdruck. Der erste echte Gegenangriff mündete in einen (berechtigten) Foulelfer für den FVH. In der 27. vollstreckte Manuel Wechsler zum 1:0. Alexander Lutz ahnte zwar die Ecke, war aber gegen den platzierten Schuss machtlos.

Mit dem 0:1 Rückstand zur Pause war für den Abstiegskandidaten aus Gommersheim noch alles drin für die 2. Halbzeit. Das änderte sich jedoch schnell. Mit einem wunderschönen Schlenzer aus mittels Tangensfunktion errechneten 30m Torabstand – von außerhalb des linken 16er Ecks in den rechten Torwinkel – erhöhte Sven Hoffmann in der 55. Minute auf 2:0.

Ab der 77. Minute schraubten die Gastgeber in regelmäßigen Abständen das Ergebnis auf 5:0 hoch.
77.: 3:0 Edward Beifuß
83.: 4:0 Weschler, dessen Flanke dem Gommersheimer Torwart durch die Hände rutschte
90.: 5:0 Hoffmann; mit dem Abpfiff das Sahnehäubchen, aus 24m in den Winkel

Gommersheim hatte in der 2. Halbzeit nicht mehr viel entgegen zu setzen. Symptomatisch die Gelb-Rote (88.) für einen Gommersheimer wegen meckern.
Insgesamt natürlich ein hoch verdienter Sieg für Heiligenstein, der im Kampf gegen Abstieg ein wenig Luft verschafft.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.