Verbandsliga: Jahn Zeiskam – SV Morlautern

Jahn Zeiskam – SV Morlautern 1:3 (1:1)

Tore: 0:1 Maurice Roth (4.), 1:1 Maurice Hafner (19.), 1:2 Philipp Schwarz (82.), 1:3 Erik Tuttobene (90.)
Zuschauer 138
Bes. Vork.: Schiedsrichter Peter Klein zerrt sich beim Aufwärmen den Oberschenkel. Er tauscht mit seinem Assistenten Frederic Kaufmann den Platz. Der liefert an der Pfeife eine einwandfreie Leistung ab.

151129_150323_zeiskam_morlautern_pfalzfussball_dester

Verdienter Sieg der Gäste in einer Partie mit zwei auf Augenhöhe befindlichen Mannschaften. Wobei Morlautern den entscheidenden Tick aggressiver und körperlich präsenter war. Daraus resultierten die Mehrzahl an Torchancen, von denen drei genutzt wurden, in Situationen als die Zeiskamer Defensive nicht 100% am Gegner dran war.
Dem 0:1 ging einer der weiten Einwürfe voraus, ein Morlauterer kam mit dem Kopf dran und legte Maurice Roth vor, der an der 16er Kante frei stand und unbedrängt abschließen konnte. Auch der Schütze des 1:1 in der 19. Minute, Maurice Hafner, wurde im Strafraum nicht bedrängt, als er nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld clever Torsteher Thorsten Hodel versetzte. Auszeichnen konnte sich Hodel, als er in der 27. einen 11m-Schuss von Eric Kiefer glänzend parierte.



Was im Video durchweg aufregend aussieht, täuscht. Vor allem in der 2. Halbzeit spielte sich das Geschehen viel im Mittelfeldbereich ab. Kampf war Trumpf, Ballverluste und Fehlpässe, teilweise erzwungen, ließen das Spiel niveaumäßig abrutschen. Dass es trotzdem spannend blieb, lag an der Qualität beider Teams. Immer wieder kamen Strafraumszenen zustande, Tore fielen aber bis wenige Minuten vor Schluss nicht.

Dann, in der 82., nutzte Philipp Schwarz seine Freiheiten zum 2:1 und Eric Tuttobene, innen mitgelaufen, erhöhte in der 90. nach einem über rechts vorgetragenen Konter auf 3:1.

Die Bilder vom Spiel werden Ihnen präsentiert von:


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert