B-Klasse: TuS Maikammer – SV Weingarten

B-Klasse: TuS Maikammer – SV Weingarten 5:0 (2:0)

Am Ende stand da eine Niederlage für Weingarten, die man durchaus als Klatsche bezeichnen kann. Am Ende war der Sieg für Maikammer auch in der Höhe verdient.
Ob es anders hätte kommen können, sei dahin gestellt, aber nach der frühen Führung für die Gastgeber hatte Weingarten mehrere Chance nicht nur auszugleichen, sonder sogar in Führung zu gehen. Die konnten nicht genutzt werden und hinten wurden gegen effektive TuS`ler zuviele Fehler gemacht.

Foto: TuS Maikammer hat es nun in der eigenen Hand mit der Meisterschaft auch den direkten Aufstieg zu realisieren

In der 6. Minute spitzelte Vipushan Sothilingam von links deutlich außerhalb des 16ers den Ball am heraus eilenden SVW-Keeper André Grüner vorbei ins Netz zum 1:0. Ein ebenso unnötiges (aus Sicht Weingartens) wie clever (aus Maikammerer Sicht) erzieltes Tor.

Danach folgten die bereits erwähnten Torchancen für den SVW.
In der 8. Minute traf Karim Gökcen aus der Distanz nur den Pfosten.
Déjà-vu in der 27. Minute; Karim Gökcen traf aus der Distanz nur den Pfosten.
Zweimal Pech für die Blau-Roten.
Des Weiteren flog ein Heber von Stefan Bonifart über den zu weit vor seinem Kasten stehenden Aldin Becirovic nur knapp über die Querlatte.

In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit folgte der nächste Nackenschlag für Weingarten. Einen eigentlich relativ leicht zu verteidigenden Angriff schloss TuS-Torjäger Baris Uzun zum „psychologisch wichtigen Zeitpunkt“ mit dem 2:0 ab.

Nach Wiederanpfiff hatte Weingarten in der 55. Minute noch eine Möglichkeit, die nicht genutzt werden konnte. Danach war „Schluss mit lustig“. In der 58. donnerte Ovidiu-Simion Lupsa die Kugel aus spitzem Winkel in die Maschen. Nach den vergebenen SVW-Chancen war das 3:0 die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber.

Der Rest im Ticker
63. Minute: Rote Karte für Weingartens Pascal Kaiser (Beleidigung, die der Spieler abstritt)
71.: Rote Karte für Maikammers Stefan Dieser ((versuchtes) Nachtreten, was der Spieler reumütig einräumte)
75.: 4:0 Baris Uzun
86.: 5:0 Alparslan Korkmazyigit
90.: Schlusspfiff des guten Schiris Stefan Kopf

Fazit: Maikammmer hat mit diesem anfänglich etwas glücklichen, und am Ende hoch verdienten Sieg beste Chancen die Meisterschaft und den erhofften, direkten Aufstieg in die A-Klasse zu erringen.
Die SVW-Spieler waren nach dieser derben Niederlage entsprechend niedergeschlagen. Auch der Spaßfaktor der vielen mitgereisten Weingartener Zuschauer hielt sich extrem in Grenzen. Aber, und das muss jetzt gesagt werden (und es wurde nach dem Schlusspfiff auch mehrfach gesagt), der SV Weingarten hat eine prima Runde gespielt! Soweit das von hier zu beurteilen ist, die beste seit der Vereinsgründung im Jahr 2007.
Und, auch das darf jetzt nicht übersehen werden, die Chance zumindest auf den Relegationsplatz und damit die Aussicht auf mindestens 2 schöne Relegationsspiele ist immer noch vorhanden.

Einen alternativen Bericht liefert der TuS Maikammer auf seiner Facebookseite
Bericht aufklappen


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.