Oberliga: TuS Mechtersheim – FCK II

Oberliga: TuS Mechtersheim – FCK II 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Mustafa (40.), 1:1 Bendusch (77.), 1:2 Ekallé (79.), 1:3 Morabet (90.)
Zuschauer: 715

Bericht aufklappen

Oberliga: FV Dudenhofen – FCK II

Oberliga: FV Dudenhofen – FCK II 1:4 (0:1)

Vor 810 Zuschauern hielt FVD-Keeper Marcel Johann mit einigen guten Taten die Niederlage in Grenzen.
Dudenhofen war mit dem allerletzten Aufgebot angetreten, insofern war das 0:1 zur Pause erträglich. Mit dem 0:2 in der 55. schien eine Vorentscheidung gefallen.
Maurice Hafner ließ mit seinem 1:2 Anschlusstreffer in der 71. die Hoffnungen auf wenigstens einen Punkt keimen. Aber der FCK zog das Tempo an und konterte Dudenhofen in der 82. zum 1:3 aus. Das 1:4 in der 90., kurz vor Schluss hatte lediglich „kosmetischen Charakter“.

Foto: FCK-Fans machten 90 Minuten ordentlich Stimmung…

Dudenhofen hatte mit zwei Distanzschüssen und einer nicht zu Ende gebrachten Kombi zwischen Schafhaupt und Scharfenberger in der 1. Halbzeit gute, torgefährliche Offensivaktionen. In der zweiten war neben dem Hafner-Tor, die Kombination in der 66. Minute des eingewechselten Rouven Hook mit Julian Scharfenberger, der super freigespielt am Torwart des FCK, Matheo Raab, scheiterte, das stürmische Highlight.
In der 79. parierte Marcel Johann einen Foulelfmeter von Christian Kühlwetter.

Foto: Maurice Hafner trifft hier zum zwischenzeitlichen 1:2

Der Sieg für die Gäste, die lautstark von den aus Sandhausen zugereisten Fans unterstützt wurden, geht natürlich, auch in der Höhe voll in Ordnung. Eine realistische Chance auf einen Punktgewinn hatte Dudenhofen nicht wirklich. Der „kleine FCK“ war in allen Belangen den Dudenhofenern überlegen.
Der gastgebenden Rumpftruppe muss man ein Kompliment zollen für den Kampf und Einsatzwillen und für das Tor, das die Sache ein klein wenig erträglicher machte. Aber so richtig Spaß macht das nicht, wenn gut eine halbe Stammmmannschaft (Firas Zein, Rami Zein, Tim Bauer, Kevin Hoffmann, Andi Lange, Tolga Barin, Soleiman Rostamzada, Christopher Koch, Daniel Roller, sowie Timo Enzenhofer grippegeschwächt nicht topfit) nicht einsetzbar ist und es im Endeffekt nur um die Höhe der Niederlage geht.

Tore: 0:1 David Tomic (40.), 0:2 Dylan Esmel (55.), 1:2 Maurice Hafner (71.), 1:3 ET (82.), 1:4 Nicklas Shipnoski (90.)

Bilder vom Spiel folgen

Pfalzfussball Nostalgie – 5. Juli 2003

In diesem Rückblick geht es über die 10 Jahre Pfalzfussball-Dasein hinaus. 2003 feierte die Herxheimer Viktoria 90-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass war der FCK zu Gast und bestritt ein Freundschaftsspiel gegen die damalige Verbandsligamannschaft. Das Stadion „Am Krönungsbusch“ war gut gefüllt am 5. Juli 2003.
Wenn ich mich recht erinnere, sind viele nur deswegen gekommen, um die Jahrhundertverpflichtung des FCK, Stijn Vreven, zu sehen. Leider konnte sich der belgische Fußballgott in der Pfalz nicht durchsetzen, bestritt nur wenige Spiele und verließ Kaiserslautern wieder.



Die Partie endete 7:1 für den FCK. Christian Heinrich erzielte mit dem 1:1 immerhin das schönste Tor des Tages. Das alles geschah vor den Augen von Miroslav Klose, der verletzungsbedingt leider nicht mitspielen konnte, aber das Geschehen auf dem Platz vom Balkon aus verfolgte.
In der Halbzeitpause wurde die Viktoria B-Jugend für die Bezirksligameisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga geehrt. Nach dem Schlusspfiff war ausgiebigst Autogramme schreiben angesagt. Und den Rest seht ihr in der Bildergalerie unten oder auf der Originalseite von damals.

1:2 im Testspiel gegen HB Køge in Weingarten

Im vorletzten Test vor dem Ligaauftakt in der 2. Bundesliga ist die bis dato makellose Testspielbilanz der Mannschaft von Trainer Kosta Runjaic gerissen. Mit 1:2 (0:1) verloren die Roten Teufel am Ende unglücklich im Testspiel gegen den dänischen Zweitligisten HB Køge und reisten damit zum Abschluss des zweiten Sommertrainingslagers in Langweiler mit leicht getrübten Gesichtern zurück nach Lautern. Den kompletten Clip findet Ihr wie immer unter www.fck-tv.de

FCK-Test in Weingarten

1200 Zuschauer sahen eine für ein Testspiel durchaus intensive Partie, die der Pfälzer Zweitligist unglücklich 1:2 verlor. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf eher entsprochen, aber da war halt das Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Torwart, das in der 34. zum 0:1 führte. Eine Kopfballrückverlängerung flog über den entgegen gekommenen Zlatan Almerovic hinweg und kullerte Richtung Kasten des FCK; endgültig eingedrückt hatte dann Sami Kamel.
Den Ausgleich in der 47. besorgte der vielversprechend agierende Neuzugang Lukas Görtler mit einem Flachschuss aus 18m Torentfernung. Der Siegtreffer für HB Køge gelang Brandao in der 59. Minute.

Bildergalerie vorm Spiel s.u.
Bilder vom Spiel folgen

1. FC Kaiserslautern in der Arena Weingarten