Keine Wildschweine… aber so ähnlich…

Nach dem Spiel gegen Phönix Schifferstadt In der Nacht von Samstag auf Sonntag (gegen 4 Uhr) bretterte ein Autofahrer von Hatzenbühl kommend, geradeaus über die Kreuzung hinweg, zwischen 2 Bäumen hindurch, durch den Zaun zum Viktoria Gelände; dann die Stehränge runter, durch die Bande, quer über den Platz, wieder durch die Bande, um sich anschließend beim „Erklimmen“ der nächsten Stehränge zu überschlagen und vor dem Jugend-Klubhaus zum stehen zu kommen.
Über die evtl. Schwere der Verletzungen von Fahrer und Beifahrer ist nichts bekannt. Man kann bei der „Strecke der Verwüstung“ wohl getrost davon ausgehen, dass die zwei nicht zu langsam unterwegs waren…

UPDATE: Die Polizei konnte den alkoholisierten Fahrer festnehmen, er hatte ca. 1,6 Promille Atemalkohol. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Fotos: Heinz Weis


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.