Das ist das Ende

Das letzte Spiel der Saison 2018/2019 ist gespielt und fand seinen verdienten Sieger im FSV Schifferstadt II, der nun in die A-Klasse aufsteigt.



VfL Hainfeld – FSV Schifferstadt II 1:4 (1:1)

Hainfeld ging in der 2. Minute durch die Kopfballverlängerung eines Einwurfs früh mit 1:0 in Führung. In der 18. schlug der FSV zurück und Canbert Yildiz erzielte den 1:1 Ausgleich. 20 Minuten war es eine flotte Partie, dann verflachte es zusehends, bis der souveräne Schiedsrichter Fabian Vollmar endlich den Kabinengang einläutete.

Nach der Pause war nochmal Tempo drin, aber so recht wollte beiden Teams nichts Entscheidendes gelingen. Bis eben zur 77. Minute, als quasi aus dem Nichts Jan Licht zum 2:1 für den FSV einnetzte. Das war verdient, weil zu dem Zeitpunkt schon absehbar war, dass Schifferstadt mehr Qualität und vor allem mehr Willen auf den Rasen bringen kann.

Und so nahm in der letzten Viertelstunde das Debakel für die geschockten und inzwischen extrem indisponierten Hainfelder gegen aufgestachelte, Schifferstädter, weil den Aufstieg vor Augen, seinen Lauf. In der 84. ballerte Christopher Reichling die Kugel aus 20m in den Winkel, unhaltbar für den bedauernswerten Alexander Engel im Kasten des VfL, der in der 89. Minute nochmal überwunden wurde, als Felipe Ferreira einen Freistoß von weit außen direkt ins lange Tor-Eck setzte.

Herzlichen Glückwunsch an die 13er



Bilder vom Spiel



Ganz Landau jubelt

Der SV Landau West hat im Entscheidungsspiel den FSV Steinweiler mit 2:0 bezwungen und steigt auf in die A-Klasse Südpfalz.

Herzlichen Glückwunsch!



Mit den zwei Ausfällen wegen Verletzung und Sperre war Steinweiler wohl entscheidend geschwächt. Der Sieg für Landau geht total in Ordnung und ist absolut verdient.
Vor der sehr stattlichen Kulisse (die Schätzungen lagen zwischen 800 und 1000; könnten m.E. aber auch etwas mehr gewesen sein) sorgten in der 11. Minute Elias Erhard mit dem 1:0 und in der 70. Sebastian „Kauzer“ Kauz, aufgrund seiner engagierten tollen Leistung der eindeutige „Man Of The Match“, mit dem 2:0 für die Entscheidung.

Bild



Bilder vom Spiel





FV Dudenhofen.Oberliga.Check.

Der FV Dudenhofen steigt nach dem hoch verdienten und viel zu niedrig ausgefallenen 2:0 Sieg gegen SF Köllerbach wieder in die Oberliga auf.
Herzlichen Glückwunsch!

Tore: 1:0 Simon Bundenthal (64.), 2:0 Andreas Lange (78.)
Zuschauer: 1250


Bilder vom Spiel






Relegation: VTG Queichhambach – VfR Friesenheim

Relegation: VTG Queichhambach – VfR Friesenheim 3:2 (1:0)

Es ist angerichtet. Durch den Sieg der VTG Queichhambach ist die Partie am Samstag gegen TuS Mechtersheim II quasi ein Endspiel. Allerdings mit der Einschränkung, dass wenn es nach 90 Minuten Unentschieden stünde, ein Entscheidungsspiel zu absolvieren wäre.

Nach der Niederlage gegen Mechtersheim war Freinsheim in Weingarten wohl sehr nervös. Anders ist die fast einstündige nahezu unterirdische Leistung nicht zu erklären. Außerhalb des Gevierts fragte man sich, wie diese Mannschaft Zweiter in der A-Klasse werden konnte.
Die Unzulänglichkeiten in der VfR-Abwehr nutzte die VTG in der 6. Minute zum 1:0. Einen weiten Einwurf verlängerte Manuel Albrecht mit dem Kopf ins lange Toreck.
Queichheim setzte nach und hätte zur Halbzeit mindestens 3:0 führen müssen. Ein schöner Flugkopfball von Christian Kuhl flog ebenso über den Kasten von Aykut Karakaya wie etwas später eine Direktabnahme aus 14m Torentfernung. Fahrlässig, dass die Bauer-Truppe ihre Überlegenheit nicht in Zählbares ummünzen konnte.

Vor 450 Zuschauern sollte sich das in der 61. Minute rächen. Friesenheim kam deutlich verbessert und kämpferischer aus der Kabine und erzielte, ebenfalls mit einer Kopfballverlängerung den 1:1 Ausgleich. „Vollstrecker“ war Dominik Strohmeier.
Für die Favoriten aus Queichhambach kam es 18 Minuten später (79.) noch dicker. Erst setzte man einen Kopfball nur an die Latte und im schnellen Gegenzug fing man sich den 1:2 Rückstand ein. Den Konter schloss der nun zweifache Torschütze Dominik Strohmeier erfolgreich ab.

Ein glückliches Händchen bewies VTG-Trainer Marco Bauer in der 82. Minute mit der Einwechslung von Edonis Mustafa. Kaum auf dem Platz zog er rechts davon und donnerte die Kugel aus spitzem Winkel unhaltbar unter den Querbalken ins Netz, 2:2.

Ein wenig Glück für Queichhambach bzw. das Pech des VfR-Keepers Karakaya beendete in der 87. Minute jedwede Unklarheiten. Im Bemühen vor seinem 16er die Situation zu bereinigen, vertändelte er den Ball, den Philip Nickel anschließend problemlos zum 3:2 Siegtreffer einschieben konnte.
Bis zum Ende der von der sehr gut leitenden Schiedsrichterin Fabienne Michel, die mit der außerordentlich fairen Partie keine Mühe hatte, gewährten 4-minütigen Extrazeit war die VTG deutlich näher dem 4:2 als der VfR dem Ausgleich.

Ein anfänglich sehr einseitiges Match in der Weingarten-Arena steigerte sich in der 2. Halbzeit zu einem echten und mitreißenden Relegationskampf und mündete letztendlich in dem knappen und genauso verdienten Sieg für die VTG Queichhambach.

Die 3. und vielleicht entscheidende Relegationspartie wird am Samstag in Hochstadt um 18:00 Uhr angepfiffen.
Mit der nun späteren Anstoßzeit geht man freundlicherweise der Oberligarelegation in Dudenhofen (gegen Köllerbach) aus dem Weg. Eine sehr gute Entscheidung!

Video: Das Video zum Spiel von Sportler86


_

Bilder vom Spiel

Ja, weiter in der Landesliga

Vor ein paar Wochen verkündete Rülzheims Top-Stürmer André Nenning, dass er seinen Vertrag beim SV nicht verlängern werde. Aus beruflichen sowie privaten Gründen wollte oder besser gesagt, könne er den möglichen Gang in die Verbandsliga nicht mitmachen.
Inzwischen hat sich Nenning entschieden und die Anfrage des FSV Offenbach positiv beantwortet.

André Nenning: „Ich habe mich bewusst für den FSV entschieden, da mir die Struktur gefällt und ich kurze Wege habe. Ich möchte den jungen Spielern helfen und ohne Druck und vor allem mit Spaß Fußball spielen. Ich hatte lange überlegt, ob ich nach der richtig „geilen“ Saison mit dem SVR und der Meisterschaft, was nicht mehr zu toppen sein wird, meine Fußballschuhe an den Nagel hänge, aber ich habe noch Spaß am und Lust auf Fußball und fühle mich topfit.“

UPDATE – Aktualisierung: Relegation 2019

Relegation der A-Klasse um den Aufstieg in die Bezirksliga

1. Spiel: TuS Mechtersheim II – VfR Friesenheim 2:1
2. Spiel: VTG Queichhambach – VfR Friesenheim 3:2 (1:0)

Mit dieser Niederlage ist der VfR Freinsheim aus dem Rennen.

Samstag, 08.06.2019, 18:00 Uhr in Hochstadt
3. Spiel: VTG Queichhambach – TuS Mechtersheim II 2:1

Queichhambach steigt auf in die Bezirksliga. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Der Nichtaufstieg von Mechtersheim hat zur Folge, dass Lingenfeld in die B-Klasse runter muss.

 

Relegation der Verbandsliga um den Aufstieg in die Oberliga

1. Spiel: Ahrweiler BC – FV Dudenhofen 0:2

2. Spiel: SF Köllerbach – Ahrweiler BC 3:0 (2:0)

Samstag, 08.06.2019, 16:00 Uhr in Dudenhofen
3. Spiel: FV Dudenhofen – SF Köllerbach 2:0

Höchst verdient der Erfolg des FV Dudenhofen gegen Köllerbach.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum sofortigen Wiederaufstieg.

Aufatmen auch in Zeiskam, das nun in der Verbandsliga bleibt.

 

Relegation um den Aufstieg in die A-Klasse Rhein-Mittelhaardt

Montag, 10.06.2019, 15:00 Uhr
Entscheidungsspiel: VfL Hainfeld – FSV Schifferstadt II

Bild

Entscheidungsspiele um den Aufstieg in die A-Klasse Südpfalz

1. Spiel: SV Landau West – FSV Steinweiler 2:2

2. Spiel: FSV Steinweiler – SV Landau West 1:1

Es muss ein Entscheidungsspiel ausgetragen werden

Bild

Relegation um den Aufstieg in die B-Klasse Rhein-Mittelhaardt

1. Spiel: FC Lustadt II – VfB Iggelheim 2:1
Bericht und Bilder vom Spiel

2. Spiel: VfB Iggelheim II – SV 1911 Bad Dürkheim 4:1

Donnerstag, 06.06.2019, 19:00 Uhr
3. Spiel: SV 1911 Bad Dürkheim – FC Lustadt II

Bild

Entscheidungsspiel um Platz 14 (gegen den Abstieg)
Mittwoch, 05.06.2019, 19:00 Uhr beim ASV Speyer
TSV Lingenfeld – Phönix Schifferstadt II 0:2

TBC

UPDATE – Relegation und Entscheidungsspiele 2019

Aktualisierung: Relegation 2019

Relegation der A-Klasse um den Aufstieg in die Bezirksliga

Freitag, 31. Mai 2019, 19:00 Uhr in Deidesheim
TuS Mechtersheim II – VfR Friesenheim 2:1

Dienstag, 4. Juni 2019, 19:00 Uhr, beim SV Weingarten
VTG Queichhambach – Friesenheim

Samstag, 8. Juni 2019, 16:00 Uhr, in Hochstadt
Mechtersheim – VTG Queichhambach

Relegation der Verbandsliga um den Aufstieg in die Oberliga

Bild

Die Aufstiegsrunde startet am Samstag, 1. Juni, mit der Partie Ahrweiler BC gegen FV Dudenhofen. Köllerbach spielt am Dienstag, 4. Juni, um 19:30 Uhr. Der Gegner hängt vom Ausgang des ersten Spiels ab. Bei einem Sieg von Dudenhofen oder einem Remis würde der Saarlandligist zu Hause auf den Ahrweiler BC treffen – und müsste im letzten Spiel der Dreierrunde am Samstag, 8. Juni, um 15:00 Uhr in Dudenhofen ran. Sollte Ahrweiler das erste Spiel gewinnen, müssten die Köllerbacher am 4. Juni nach Dudenhofen reisen und würden am 8. Juni Ahrweiler erwarten.

Aufstiegsspiele zu C-Klasse Südpfalz

Bild

Relegation um den Aufstieg in die B-Klasse Rhein-Mittelhaardt
Dienstag, 28.05.2019, 19:00 Uhr
FC Lustadt II – VfB Iggelheim II 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Maximilian Hirl-Breßler (28.), 2:0 Maximilian Hirl-Breßler (47.), 2:1 Christoph Hess (64.)
Bes. Vork.: Theis pariert Foulelfer von Brass (45.); Rote Karte für Brass (75.)

Bericht und Bilder vom Spiel

Bild

Entscheidungsspiel gegen den Abstieg aus der B-Klasse Südpfalz
Dienstag, 28.05.2019, 19:45 Uhr in Ingenheim
SV Wernersberg/Spirkelbach – FV Germersheim 4:3 n.E. (0:0 nach Verlängerung)

Wernersberg - Germersheim

Entscheidungsspiel um die Meisterschaft in der Landesliga Ost
Mittwoch, 29.05.2019, 19:30 Uhr in Grünstadt

SV Rülzheim – Basara Mainz 4:2 n.E. (0:0)

Herzlichen Glückwunsch nach Rülzheim

Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der C-Klasse Rhein-Mittelhaardt West
SG Mußbach – SV Bad Dürkheim 6:5 n.E.

Kreisliga Südpfalz – Entscheidungsspiel um Platz 2, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt

SV Landau Süd – SV Landau West 0:1 n.V.
Tor: Sebastian Kauz in der 120. Minute

Relegation um den Aufstieg in die Landesliga Ost

SV Ruchheim – SVW Mainz 3:2

Bild

Relegation um den Aufstieg in die A-Klasse Rhein-Mittelhaardt

FSV Schifferstadt II – VfL Hainfeld 2:4

FSVS-Hainfeld

Alle Angaben ohne Gewähr

Verbandsliga: Jahn Zeiskam – SV Gonsenheim

Verbandsliga: Jahn Zeiskam – SV Gonsenheim 0:2 (0:0)

Gegen den souveränen Verbandsligameister und Aufsteiger in die Oberliga schlug sich Zeiskam wacker. In der 1. Halbzeit haderte man damit, dass Schiedsrichter Fabian Jutzi einen aus Sicht Zeiskams berechtigten Strafstoß nicht pfeifen wollte.
Am Ende setzten sich die Gäste mit zwei späten Toren gegen den nach wie vor abstiegsbedrohten Turnerbund durch.

Die Abstiegssituation (alle Angaben ohne Gewähr)

In der 16er-Liga können maximal 4 Teams absteigen.
Der Meister (Gonsenheim) geht hoch in die Oberliga. Quasi dafür kommt von oben Idar-Oberstein runter.
Aus der Landesliga kommen 3 Aufsteiger, was dann 3 Verbandsliga-Absteiger bedeuten würde.
Steigt aber Dudenhofen in der Relegation auf, müssten nur die zwei Tabellenletzten in die Landesliga absteigen.

Für Zeiskam bedeutet das, dass im letzten Spiel gegen den direkten Konkurrenten Rieschweiler ein Punkt für den Klassenerhalt reichen würde. Verliert Zeiskam, zieht Rieschweiler vorbei und Zeiskam müsste als Drittletzter auf Dudenhofen hoffen.

Vor der Partie wurden die Abgänger verabschiedet und eines verstorbenen Vereinsmitglieds gedacht.

Bilder vom Spiel