Entscheidungsspiel: TuS Diedesfeld – Palatia Böhl

Entscheidungsspiel: TuS Diedesfeld – Palatia Böhl 2:0 (0:0)

Meister der B-Klasse Rhein-Mittelhaardt West ist der TuS Diedesfeld. Herzlichen Glückwunsch.
Palatia Böhl muss in die Relegation gegen FG Dannstadt.

Der kurz zuvor eingewechselte Alex Meier brachte den TuS in der 71. Minute mit seiner ersten Ballberührung mit 1:0 in Front – siehe Fotos. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit erhöhte Paul Hutzler nach einem weiten Freistoß per Kopf auf 2:0 – siehe Video.

Bilder vom Spiel folgen

Fotos: 1:0 durch Alex Meier

Video: 2:0 durch Paul Hutzler


_

Entscheidungs- und Relegationsspiele – Termine und Ergebnisse (Stand: 24.05.2017, 22:34 Uhr)

Entscheidungs- und Relegationsspiele auf Verbandsebene

Verbandsliga Südwest – Entscheidungsspiel Platz um 13
24.05.2017, 19:00 Ludwigshafener SC – SV Rodenbach 2:1

Relegation um Aufstieg
24.05.2017 19:30 TuS Rüssingen – VfR Wormatia Worms II 2:1
27.05.2017 16:30 VfR Wormatia Worms II – TuS Rüssingen

Landesliga Ost – Relegation um Aufstieg
24.05.2017 19:15 SV Büchelberg – TSV Gau-Odernheim 2:2
28.05.2017 16:00 TSV Gau-Odernheim – SV Büchelberg

Landesliga West Relegation um Aufstieg
24.05.2017 19:15 FC Fehrbach – TSV Langenlonsheim-Laubenheim 4:1
27.05.2017 16:00 TSV Langenlonsheim-Laubenheim – FC Fehrbach

Bezirksliga Vorderpfalz – Relegation um Aufstieg
26.05.2017 19:00 TuS Knittelsheim – FC Speyer 09 II in Lustadt
30.05.2017 19:00 FC Speyer 09 II – SC Bobenheim-Roxheim bei Sieg Knittelsheim / in Fußgönheim
oder 19:30 SC Bobenheim-Roxheim – TuS Knittelsheim bei Sieg Speyer oder Unentschieden / in Freimersheim
03.06.2017 16:00 FC Speyer 09 II – SC Bobenheim-Roxheim in Fußgönheim
oder 16:00 SC Bobenheim-Roxheim – TuS Knittelsheim in Freimersheim

Kreis Rhein-Mittelhaardt

B-Klasse Rhein-Mittelhaardt West Entscheidungsspiel um Platz 1
24.05.2017, 18:45 in Geinsheim: TuS Diedesfeld – FC Palatia Böhl 2:0 (0:0)

Relegation um Aufstieg
28.05.2017, 16:00 FC Palatia Böhl – FG Dannstadt
31.05.2017, 19:00 FG Dannstadt – FC Palatia Böhl

B-Klassen Rhein-Mittelhaardt Relegation um Aufstieg
26.05.2017, 19:00 TuS Diedesfeld II – SG Mußbach in Diedesfeld
30.05.2017, 19:00 FC 08 Haßloch II – TuS Diedesfeld II bei Sieg Mußbach oder Unentschieden / in Haßloch
oder  19:00 SG Mußbach – FC 08 Haßloch II        bei Sieg Diedesfeld / in Mußbach

03.06.2017, 16:00 FC 08 Haßloch II – TuS Diedesfeld II bei Sieg Mußbach oder Unentschieden / in Haßloch
oder 16:00 SG Mußbach – FC 08 Haßloch II  bei Sieg Diedesfeld / in Mußbach

Kreis Rhein-Pfalz A-Klasse – Relegation um Aufstieg
??.??.2017       ??:?? Eintracht Lambsheim – ASV Edigheim beide Partien werden am 24.05.2017 terminiert
??.??.2017       ??:?? ASV Edigheim – Eintracht Lambsheim beide Partien werden am 24.05.2017 terminiert

B-Klasse Rhein-Pfalz Nord Entscheidungsspiel Platz 1
24.05.2017, 19:00 MTSV Beindersheim – Eintracht Lambsheim 4:1

Kreis Südpfalz – B-Klasse Südpfalz Ost Entscheidungsspiel um Platz 2
27.05.2017, 16:00 SV Erlenbach – SV Viktoria Herxheim II
in Hayna

C-Klasse Südpfalz West Entscheidungsspiel Platz 1
01.06.2017, 19:00: SG RW Mörzheim/ASV Eschbach – SG Schweigen-Rechtenbach/Oberotterbach
in Oberhausen-Barbelroth

BREAKING INFOS

Freundlicherweise ließ man mir Listen der Entscheidungs- und Relegationsspiele aus den Bereichen Vorderpfalz, Westpfalz, Rheinhessen und Nahe sowie auf Verbandsebene zukommen.
Danke an T. H. 🙂

Grafiken anklicken, um sie zu vergrößern

KREISEBENE

VERBANDSEBENE

Des Weiteren aus dem Raum Südpfalz

Um den Aufstieg in die Bezirksliga
Fr., 19:00 Uhr, in Lustadt: TuS Knittelsheim – FC Speyer II

Entscheidungsspiel um Platz 2 in der B-Klasse Südpfalz Ost
Sa., 27.05.2017, 16:00 Uhr, in Hayna: SV Erlenbach – Viktoria Herxheim II

Relegation um den Aufstieg in die A-Klasse
Dienstag, 30. Mai, 19:00 Uhr: FV Queichheim – Zweiter Ost
Montag, 5. Juni, 15:00 Uhr: 2. Ost – FV Queichheim
evtl. drittes Spiel am Sonntag, 11. Juni 2017, in Minfeld

Entscheidungsspiel um Meisterschaft in der C-Klasse West:
Do., 1. Juni, 19:00 Uhr, in Barbelroth: SG Mörzheim/Eschbach – SG Schweigen-Rechtenbach/Oberotterbach

Um den Aufstieg in die C-Klasse
So., 28. Mai, 15:00 Uhr, in Rechtenbach: VfR Sondernheim II – ASV Gräfenhausen
Mittwoch, 31. Mai, 19:00 Uhr, bei der pausierenden Mannschaft: SV Schweigen-Rechtenbach – Verlierer Spiel 1; bei Remis VfR Sondernheim II
Drittes Spiel Sa., 3. Juni, 2017

C-Klasse Entscheidungsspiel um die Meisterschaft: VfB Iggelheim II – 1. FC 08 Hassloch II

C-Klasse Entscheidungsspiel um die Meisterschaft: VfB Iggelheim II – 1. FC 08 Hassloch II 3:0 (3:0)

Jonathan Braun (TV Westheim) und seine Begleiterin, eine Spielerin seiner Lustadter Frauenmannschaft, waren sich einig; der VfB Iggelheim hat verdient gewonnen. Haßloch ließ einige Chancen ungenutzt und konnte auch einen Strafstoß nicht verwerten.

Der Hand-Elfer für Iggelheim wurde gnadenlos verwandelt, und das schon in der 1. Spielminute. Kevin Nowak ließ Dany Kruppenbacher keine Chance, 1:0. Nach einem Abwehrfehler der 08er in der 15. Minute konnten die knapp 500 Zuschauer den schönsten Treffer des Tages bestaunen. Marc Laubschers gefühlvoller Heber schlug ein zum 2:0.
Danach setzte sich Haßloch ordentlich zur Wehr und hatte angesichts der vorhandenen Gelegenheiten den Anschluss und den Ausgleich auf dem Fuß. Zunächst, in der 19. Minute, drosch Marc Hofmeister vom 5er-Eck die Kugel am langen Pfosten vorbei ins Aus – etwas mehr Gefühl à la Laubscher hätte gut getan. 2 Minuten später (21.) scheiterte Martin Berac freistehend aus 12m an Keeper Kruppenbacher; auch da war deutlich mehr möglich.
Aber zur Halbzeit blieb es nicht beim 2:0. Eine (ungewollte) Vorlage eines 08ers nutzte Raphael Weber in der 26. zum vorentscheidenden 3:0.

Foto: Das fing ja gut an – für Iggelheim. Strafstoß nach 40 Sekunden Spielzeit und das 1:0

Nachdem Jannik Taser in der 59. mit seinem nicht sehr platziert getretenen Handelfmeter an Daniel Fromm scheiterte, erlahmte die Moral der 08er langsam aber sicher und gegen Ende hin war Iggelheim dem 4:0 sehr, sehr nahe, konnte nun aber selbst 2-3 prima Abschlussmöglichkeiten nicht mehr nutzen. Nach dem Abpfiff des gut und umsichtig leitenden Michael Baumgartl stand der verdiente Meister und direkte Aufsteiger in die B-Klasse fest und hatte allen Grund zu jubeln.
Der FC 08 Haßloch hat in einer Dreierrelegation (gegen SG Mußbach und TuS Diedesfeld II) auch noch die Möglichkeit sich in die höhere Liga abzusetzen.

Keine Relegation!

Es ist fast schon ungewohnt.
Aber nein, dieses Jahr keine Relegation mit dem FSV Freimersheim. Als souveräner Meister steigt der FSV direkt in die Bezirksliga auf. Dazu, als Krönung der Pokalsieg.

Das offizielle Doublesieger-Mannschaftsfoto:

Quelle

Dieser Beitrag verfällt am Thursday June 1st, 2017 um 10:55am

A-Jugend Regionalliga: FC Speyer – FSV Offenbach

A-Jugend Regionalliga: FC Speyer – FSV Offenbach 2:3 (0:1)

In einem gutklassigen und umkämpften Spiel setzte sich Offenbach knapp, aber verdient durch. Feiern konnten dennoch beide Teams, denn Abstiegskonkurrent Eisbachtal (Drittletzter) verlor zuhause gegen den Vorletzten Mülheim-Kärlich. Somit war schon vor dem letzten Spieltag sicher gestellt, dass Speyer und Offenbach auch nächste Runde in der Regionalliga gegen den Ball treten werden.

Tore: 0:1 Colin Meyle (33.), 1:1 Johannes Becker (50.), 1:2 Lukas Seringer (65.), 1:3 Stefan Herzner (76.), 2:3 Nico Steigleider (85.)
Zuschauer: 170

Foto: der Freistoß von Steven Knoblauch rauscht nur knapp über die Querlatte

B-Klasse: TuRa Otterstadt – FG Dannstadt

B-Klasse: TuRa Otterstadt – FG Dannstadt 1:2 (0:0)

Zu diesem entscheidenden Spiel um den Relegationsplatz der B-Klasse Rheim-Mittelhaardt Ost bin ich erst zur Halbzeit gekommen. Deshalb hier der Bericht der TuRa. Der ist zutreffend und ausführlich genug.
In den zweiten 45 Minuten habe ich ein spannendes Spiel gesehen, in dem Otterstadt genug Chancen hatte, um den Sieg einzutüten – die Verwertung ließ arg zu wünschen übrig.
Bevor es für Dannstadt in die Relegation geht, muss in der West-Staffel ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft ausgetragen werden. Böhl und Diedesfeld stehen punktgleich an der Tabellenspitze.

Quelle

Foto: Der finale Jubel nach dem Abpfiff

Oberliga: Arminia Ludwigshafen – Saar 05 Saarbrücken

Oberliga: Arminia Ludwigshafen – Saar 05 Saarbrücken 0:3 (0:0)

Das torlose Remis zur Halbzeit war schon schmeichelhaft für die Arminia, das 0:3 am Ende verdient.

Ein krasser Fehlpass vorm heimischen Strafraum in der 18. Minute leitete die erste Großchance für die 05er ein. Den folgenden 20m-Knaller lenkte der gute Paul Lawall mit den Fingerspitzen über die QUerlatte. Eine Minute später (19.) die nächste Großchance für die Gäste, geklärt zur Ecke. Ein weiterer gefährlicher Abschluss in der 25. parierte Lawall erneut zur Ecke.
Erst in der 30. hatte die Arminia den ersten, naja, nennen wir es Torschuss. Tim Amberger führte den fälligen Freistoß aus und verzog doch deutlich. Ein Kopfball von zu Beginn der Partie von Jannik Styblo aus über 14m Torentfernung veranlasste Gästekepper Marc Birkenbach zwar zu einer Flugeinlage, kann aber für einen Oberligatorwart kein ernsthaftes Problem darstellen und sah gefährlicher aus als es war.
Trotz eines klaren Chancenplus für Saarbrücken blieb es beim 0:0 zur Halbzeit.

Fotos: Kopfball Styblo – Parade Birkenbach

Mit der Einwechslung von Gianluca Ferraro (für Fabio Schaudt) zur 2. Halbzeit kam Schwung in die Offensivaktionen der Gastgeber. Ferraro hatte dann auch den ersten guten Abschluss der zweiten Hälfte. In der 53. Minute prüfte er aus 11m Birkenbach, der die Prüfung aber bestand. Ein weiterer Warnschuss der Gäste folgte in der 59. Nach einer Freistoßflanke köpfte Johannes Britz nur ganz knapp am Pfosten vorbei ins Toraus. Trotz dieser Chance waren die knapp 20 Minuten nach der Pause die beste Phase der Arminia. Aber mitten da hinein musste man nach einem schnellen Gegenangriff das 0:1 durch den eingewechselten Alexander Root hinnehmen. Die Hereingabe flog quer durch den 16er zu Root, der mutterseelenallein am langen Pfosten eindrücken konnte.

Foto: 0:1 durch Alexander Root

In der 74. hatte Lawall die Gelegenheit sich auszuzeichnen als er sowohl den Kopfball als auch den Nachschuss von Alexander Schmieden glänzend parierte. Chancenlos war er 3 Minuten später, als man Lukas Fekan einfach laufen und locker aus 18m flach abschließen ließ, 0:2 in der 77.
Nachdem Daisuke Ando – er war in der 73. für Nico Pantano gekommen – in der 86. ein schönes, aber wegen der Abseitsstellung ungültiges Tor erzielt hatte, erhöhte Saar 05 im Gegenzug auf 3:0.
Im Endeffekt war die Niederlage dann wurscht, weil Tabellennachbar Salmrohr in Neunkirchen gewonnen hatte und somit auch mit einem Dreier keine Verbesserung möglich gewesen wäre. Nach menschlichem Ermessen ist Arminia Ludwigshafen somit abgestiegen.

Landesliga: FSV Schifferstadt – VfR Grünstadt

Landesliga: FSV Schifferstadt – VfR Grünstadt 0:2 (0:1)

Schade, aber insgesamt reichte die Kraft nicht mehr, um sich gegen Grünstadt durchzusetzen.
In der 25. Minute verwertete Ronald Kesselring eine Hereingabe von Nico Müller mit der Hacke zum 0:1. Und in der Nachspielzeit war es wieder Müller, der nach einem Konter die Vorlage zum 0:2 lieferte – Christopher Lampert musste nur noch einschieben.
Der Sieg für Grünstadt geht in Ordnung. Schifferstadt machte anfänglich zu viele Fehler in der Abwehr, was nach Umstellungen besser wurde, hatte aber vorne auch nicht die gewohnte Durchschlagskraft. Dennoch ergab sich die ein oder andere Möglichkeit, die aber alle recht deutlich und teilweise arg unkonzentriert vergeben wurden.

Foto: Kein Tor von Goalgetter Christian Wolff. Hier vor Grünstadts Kapitän Uwe Rebholz am Ball

Aus dem Rennen um den Relegationsplatz ist der FSV jetzt draußen – und kann das doch noch entscheidend mit beeinflussen.
Holt Schifferstadt in Worms einen Punkt und gewinnen Rülzheim (in Altleiningen) und Grünstadt (gegen Schlusslicht Hechtsheim) ihre Spiele, hätten alle drei Teams 58 Punkte, Dann gäbe es eine Dreierrelegation um den Relegationsplatz. Das wäre wohl das attraktivste Szenario.
Das Wahrscheinlichste ist, dass die Wormser gewinnen. Die wären dann alleinig auf Platz 2.
Siegt Schifferstadt in Worms haben Rülzheim und Grünstadt die Chance auf Platz 2 – Niederlage oder Unentschieden würde den jeweiligen aus dem Rennen werfen.

Fotos: Ronald Kesselring per Hackenkick zum 0:1

Fotos: Konter über Müller, Hereingabe auf Lampert, Tor, 0:2

Showdown in Speyer…

Am kommenden Sonntag, dem 21.5.2017 um 13:00 Uhr, kommt es zwischen dem FC Speyer und dem FSV Offenbach zum möglicherweise ultimativen Showdown – dem vielleicht entscheidenden Spiel gegen den Abstieg aus der Regionalliga.
Im Normalfall reicht jedem ein Punkt zum Klassenerhalt – sofern Eisbachtal sein Spiel gegen Mülheim-Kärlich verliert. Ansonsten wird das Ganze vertagt auf den letzten Spieltag.

Beide A-Jugenden verloren am vergangenen Spieltag ihre jeweilige Partie. Offenbach war gegen Wormatia Worms überlegen, hatte diverse Gelegenheiten zum Sieg, brachte den Ball nicht im Netz unter und musste kurz vor Schluss die bittere Niederlage quittieren. In der 80. Minute erzielte Reda Chkifa nach einem Konter das 0:1.
Speyer musste nur ganz knapp mit 1:2 bei Meister Trier die Segel streichen.

Foto: Der Ball ist schon unterwegs ins Offenbacher Netz – Reda Chkifa (ganz rechts) “vergoldete” die Hereingabe von links

Foto: Knapp drüber ist auch vorbei – von Glück im Abschluss konnte man auf Offenbacher Seite nicht sprechen