Testspiel: SV Weingarten – VfR Sondernheim

Testspiel: SV Weingarten – VfR Sondernheim 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Bagci (53.), 2:0 D. Bonifart (80.), 3:0 Kaiser (89.)

Gegen einen Gegner auf Augenhöhe sah das schon sehr nach Fußball aus. Ganz langsam neigt sich die Vorbereitung dem Ende zu und Weingarten zeigt sich als Mannschaft bei der die Abläufe sehr konkrete und durchaus vielversprechenden Formen annehmen. Ein 3:0 gegen die starke Truppe von und mit André Nenning ist ein deutlicher Fingerzeig. Gegen die SVW-Abwehr Tore zu erzielen wird in der Liga ganz schwer werden und heute war es unmöglich.
In der umkämpften Partie war Weingarten insgesamt das bessere Team, so dass die Tore zwar spät aber im Prinzip zwangsläufig fielen. Will man Kritik (auf recht hohem Niveau) äußern, dann die, dass die zeitweise klare spielerische Überlegenheit nicht zu mehr Treffern genutzt wurde. Aber das war teilweise auch dem hervorragend haltenden Sondernheimer Torwart zu verdanken, der dem wie immer überragenden Nazmi Seyman auf der gegenüberliegenden Seite (fast) in Nichts nachstand.

Foto: Auch im 1gegen1 nicht zu überwinden, Nazmi Seyman. Hier klärt er vor Sondernheims Jamal Ben Alouch

Testspiel: FC Lustadt – LSC

Testspiel: FC Lustadt – LSC 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Drese (34.), 0:2, 0:3 Moldoveanu (36., 38.), 0:4 Jolic (53.), 0:5 Drese (71.)

Ganz so unterlegen, wie es das deutliche Ergebnis glauben machen möchte war der Bezirksligist insgesamt nicht. Bis auf den Aussetzer zwischen der 34. und 38. Minute hielt Lustadt in der 1. Halbzeit gut mit. Zeitweise bestimmte der FC die Partie und kam mehrfach gut in die Offensive. Aber ganz vorne in der Spitze war dann Schluss mit lustig, die LSC-Abwehr war präsent und ließ keine echte Torchance für den Gastgeber zu.
In der 2. Halbzeit wurde durch diverse Wechsel und Rückwechsel sowie schwindende Kräfte die Partie immer zerfahrener. So dass die abgesprochene Maßnahme, etwas früher das Spiel zu beenden durchaus sinnvoll erschien.

Beim LSC beeindruckten vor allem die schnellen Stürmer und Spielmacher Drese. Die stellten die nicht immer sattelfeste FCL-Abwehr vor einige Probleme und und überwanden sie fünfmal zum 5:0 Endstand.

Foto: LSC-Abwehrchef Bernd Fröhlich wehrt Frank Wieschalla ab

Testspiel: SV Weingarten – FV Dudenhofen III

Testspiel: SV Weingarten – FV Dudenhofen III 6:2 (2:0)

Tore: 1:0 Müller (17.), 2:0 Kaiser (20.), 3:0 Nüller (48.), 3:1 Czech (53.), 4:1 Karagül (56., FE), 5:1 Müller (70.), 5:2 Eck (90.), 6:2 M. Spielmann (90.+1)

Klarer und auch in der Höhe verdienter Sieg für Weingarten. Steffen Müller schnürte einen Dreierpack und Nazmi Seyman verhinderte mit guten Paraden das ein oder andere Gegentor. Schiri Thomas Brech kam lange ohne Karten aus, musste im Laufe der 2. Halbzeit dann aber mehrfach durchgreifen. Ein Dudenhofener hatte sich erfolgreich um 2 Gelbe beworben und musste in der 69. Minute runter.

Foto: Fabian Eck kommt hier nicht an Nazmi Seyman vorbei

Testspiel: Phönix Bellheim – TuS Hördt

Testspiel: Phönix Bellheim – TuS Hördt 5:0 (2:0)

Tore: 1:0 Keakavocy (4., HE), 2:0 Wernecke (36.), 3:0 Keakavocy (63.), 4:0 Pilarski (67.), 5:0 ET (86.)

Die Geschichtsbücher des Fußballs müssen zu weiten Teilen neu geschrieben werden!
Nur noch wenige glaubten an ihre Existenz. Sie ist war legendärer als das Bernsteinzimmer. Nun wurde sie endlich gefunden: die sagenumwobene Doppellinie. Auch Schiri Patrick Maier konnte sein Glück kaum fassen…

Testspiel: FC Lustadt – VfL Hainfeld

Testspiel: FC Lustadt – VfL Hainfeld 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Marcel Baumann (3.), 2:0 Michael Dambach (8.)

Nach den zwei frühen Toren hielt sich Hainfeld ganz gut gegen den eine Klasse höher angesiedelten FCL. Allerdings konnte man selbst nach vorne nur wenige und vor allem keine entscheidenden Akzente setzen, so dass es bei der zu-Null-Niederlage blieb.
Lustadt musste auf Neuzugang Max Imo verzichten, der sich beim Zeiskamer Turnier verletzt hatte und mit einem imposanten Gipsbein nur zuschauen konnte.

Einbruch beim FC Lustadt

Unbekannte sind zwischen Freitag und Samstag morgen in das Sportheim des FC Lustadt sowie in eine Druckerei eingebrochen. An beiden Tatorten wurden Rollläden hochgeschoben und mittels Hebelwerkzeug die dahinterliegenden Fenster angegangen. Während in der Druckerei nichts entwendet wurde, wurden in dem Sportheim Schokoriegel und mehrere Flaschen Alkohol gestohlen.

Falls jemand was beobachtet hat, möge er/sie sich bitte an die Polizei Germersheim wenden.

Dieser Beitrag verfällt am Thursday August 17th, 2017 um 9:51am

Endspieltag beim Mechtersheimer Eichbaum-Cup

Eichbaum-Cup in Mechtersheim – die Endspiele

Spiel um Platz 5
FV Dudenhofen – FSV Schifferstadt 0:1

Spiel um Platz 3
TuS Mechtersheim – FC Speyer 3:1 (2:0)
Tore: 1:0 Veth (38.), 2:0 Horn (39.), 2:1 Catovic (66.), 3:1 Wörzler (90., FE)

Endspiel
Arminia Ludwigshafen – TSG Pfeddersheim n:n+x n.E.
In der regulären Spielzeit trennte man sich 1:1. In der 8. Minute köpfte Sorg eine Flanke von Ferraro in die Maschen. In der 24. glich Krist zum 1:1 aus. Im Elfmeterschießen war Oberligist Pfeddersheim das treffsicherere Team.

Testspiel: SV Weingarten – FV Berghausen

Testspiel: SV Weingarten – FV Berghausen 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Kaiser (14., nach Flanke von Steiger), 2:0 Müller (46., Assist Steiger), 2:1 Ion (54., nach Missverständnis in SVW-Abwehr), 3:1 M. Roida (83.)

Ein schöner Sieg für den B-Klassisten, der gerne gut für die Moral sein kann, aber in keinster Weise überbewertet werden darf. Berghausen war mit 4 Spielen in 5 Tagen in den Knochen angereist und hatte den ein oder anderen Ausfall zu verkraften. Bemerkenswert; die Partie der Einheimischen gegen den Aufsteiger in die Bezirksliga lockte doch recht viele Zuschauer an den Nebenplatz der Arena. Und die hätten bei konsequenter Chancennutzung sogar noch ein paar Tore mehr bestaunen können. Aber auch so war es insgesamt ein gut anzuschauendes und unterhaltsames Vorbereitungsspiel.

Foto: Der Berghausener Torwart fliegt umsonst, der Schuss von Dominik Bonifart landet am Pfosten

Zeiskamer Wochenturnier 2017 – Endspieltag (Freitag)

Am Endspieltag in Zeiskam erkämpfte sich Fortuna Billigheim mit einem Last-Minute-Sieg gegen FSV Offenbach den 3. Platz

Fortuna Billigheim – FSV Offenbach 2:1 (0:1)
Tore: 0:1 Hörner (21.), 1:1 Kollenda (45.), 2:1 Pilz (60.+1)

Und pünktlich um 20:00 Uhr pfiff Dorian Schurer das Endspiel zwischen dem FC Lustadt und dem einheimischen Jahn an. Der zwei Klassen tiefer angesiedelte FC wehrte sich nach Kräften, musste aber am Ende mit einem klaren 4:1 gegen die von vornherein als Favoriten angesehenen Zeiskamer die Segel streichen.
Glückwunsch an den TB Jahn Zeiskam.

Jahn Zeiskam – FC Lustadt 4:1 (2:0)
Tore: 1:0 Mees (21.), 2:0 Bohlen (28.), 2:1 Hellmann (59.), 3:1 Thiede (60.), 4:1 König (75.)

Bildergalerie >> Zeiskamer Wochenturnier 2017 – Tag 4 (Donnerstag)

Bildergalerie vom 4. Spieltag des Zeiskamer Wochenturniers

Info:
Endspielpaarungen am Freitag
18:30 Uhr, Spiel um Platz 3: Fortuna Billigheim – FSV Offenbach
20:00 Uhr, Endspiel: Jahn Zeiskam – FC Lustadt

Bildergalerie der Spiele:
FSV Freimersheim – Phönix Schifferstadt 1:2 (1:1)
FSV Offenbach – FC Lustadt 1:2 (0:1)

Foto: Markus Rummel, Sportlicher Leiter FSV Freimersheim