FV Heiligenstein – SV Ruchheim || TuS Mechtersheim – Jahn Zeiskam

Wie schon gestern in Haßloch war es auch heute ein Festival der vergebenen Hochkaräter. Aber immerhin fielen Tore, insgesamt sogar sechs.

15:00 Uhr: FV Heiligenstein – SV Ruchheim 2:2 (1:2)

Tore: 0:1, 0:2 Alan dos Santos (11., 22.), 1:2, 2:2 Johannes Walter (37., 51.)
Zuschauer: 120

Durch zwei Treffer von Alan dos Santos lag Ruchheim nach 22 Minuten in Führung. In der 11. konterte der SVR und gegen den schönen Heber von dos Santos war Marc Bormeth machtlos. Beim 0:2 war die FV-Abwehr passiver Zuschauer; nach dem Angriff über rechts, vorgetragen von Kai Gutermann, und der anschließenden Hereingabe hatte dos Santos keine Mühe einzuschieben.

Foto: Dos Santos` Heber zum 0:1

150830_151104_03_santos_800

Bei einem weiten Abschlag von Bormeth in der 37. behinderten sich Verteidiger und Torwart gegenseitig, Nutznießer war Johannes Walter, der locker einlochen konnte. Goalgetter Walter hätte schon in der 43. den Ausgleich erzielen können, aber mit dem an ihm verursachten Foulelfmeter scheiterte er an Niklas Recknagel.
Besser machte es Walter nach der Pause, in der 51. Minute, da gelang im doch noch das 2:2.

Foto: Recknagel wählt die richtige Ecke und pariert den Strafstoß von Walter

150830_154449_walter_recknagel_800

Insgesamt, denke ich, geht das Remis in Ordnung, wobei es eigentlich mindestens ein 3:3 oder gar 4:4 hätte sein müssen. Ein knapper Sieg für die Wallenwein-Elf wäre aufgrund der zweiten Halbzeit jedoch auch nicht unverdient gewesen. Die letzte Gelegenheit des Spiels (87.) hatte Kai Kasper, der nach guter Vorarbeit von Walter, aus der Distanz nur den Pfosten traf – da fehlte ein wenig das Glück.



17:00 Uhr: TuS Mechtersheim – Jahn Zeiskam 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Eric Kiefer (78.), 0:2 Kiefer (92., FE)
Zuschauer: 216

Das Chancenplus in der 1. Halbzeit lag klar auf Seiten der Gäste; Verhältnis 1:3.
Als es in der 2. Halbzeit so schien als könne Mechtersheim das Heft in die Hand nehmen, schlug ein Schrägschuss vom eingewechselten Eric Kiefer ein zum 0:1. Den von Lukas Olbrich an Maurice Hafner verursachten Foulelfmeter verwandelte ebenfalls Kiefer, 0:2 in der 92. Minute.

Foto: Dieser „Abstauber“ von Ismael Imre nach einem 18m-Freistoß touchierte die Querlatte

150830_182002_03_imre_800

Mechtersheim agierte in der Offensive viel zu umständlich, auch in besten Abschlusspositionen. Und hinten machte sich das Fehlen von Thorsten Ullemeyer negativ bemerkbar. Ein verdienter Auswärtsdreier für einsatzfreudige Zeiskamer.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.