Oberliga: FV Dudenhofen – SVE Trier

Oberliga: FV Dudenhofen – SVE Trier 1:1 (0:0)

Zuschauer: 505

Insgesamt gerechtes Unentschieden

Sorry, hatte den Bericht fertig, da stürzte Windows ab – alles weg. Deshalb jetzt nur noch eine gestraffte Version 🙁

Gleich zu Beginn erzielten die favorisierten Trierer ein Abseitstor. Ein früher Rückstand blieb dem FVD erspart. Selbst inszenierte man einige gute Offensivaktionen, der Abschluss war jedoch durchgehend ungenügend. Das lag vor allem an der konzentrierten Gästeabwehr, die die Basis war für ein durchdachtes Aufbauspiel bis nach vorne in die Spitze, wo allerdings der wirklich gefährliche Verwerter fehlte. Zur Pause blieb es folgerichtig torlos.

Der Wiederanpfiff verzögerte sich aufgrund der Schmährufe und der Banner gegen DFB und Dietmar Hopp. Die berühmt-berüchtigte „Stufe 1“ konnte der Schiedsrichter nicht ignorieren. Dann ging es aber doch regulär weiter.
In der 61. Minute erzielte Michael Bittner mit einer tollen Direktabnahme nach Linksflanke von Eric Häußler das 1:0. In der 79. egalisierte der grade eingewechselte Jonas Amberg per Nachschuss, nachdem der erste Abschluss von Malcolm Little an die Lattenunterkante gelenkt werden konnte. Am Ende stand eine leistungsgerechte Punkteteilung.

Alles hätte damit in Ordnung und abgehakt sein können, wäre da nicht dieser Nebenkriegsschauplatz gewesen.
FVD-Stürmer Julian Scharfenberger machte seinem Frust und Ärger über das Verhalten der gegnerischen Fans in Facebook mit einem Statement Luft:

Video: 4 Freistöße des FV Dudenhofen – naja…


_

Bildergalerie