Benefizspiel für Gabriel

Benefizspiel für Gabriel am 18. August 2017, um 19:30 Uhr in Maximiliansau

Die Südpfalzlegenden, ein Zusammenschluss ehemaliger höherklassiger Amateurfußballer, feiern 2017 ihr 10-jähriges Jubiläum.
Im Rahmen dses Jubiläums tragen die Legenden in diesem Jahr insgesamt fünf Spiele aus. Vier davon kommen sozialen Zwecken zu Gute, ein weiteres fand zur Verabschiedung des langjährigen AH-Spielleiters Rudi Rupertus statt.

U.a. wurde im April für die schwerstbehinderte Katharina Jochim aus Rülzheim gespielt. Ihrer Familie konnten dadurch ca. 7500 € gespendet werden, die für die Anschaffung eines behindertengerechten Fahrzeugs verwendet werden.

Am kommenden Freitag, dem 18. August 2017, werden die Südpfalzlegenden um 19:30 Uhr in Maximiliansau für Gabriel Oguz spielen.
Die Idee zu diesem Spiel hatte Werner Gilb aus Jockgrim, der vom Schicksal von Gabriels gelesen hatte und spontan die Initiative ergriff. „Für Gabriel müssen wir unbedingt etwas tun“, mit diesem Worten rief er Horst Sucietto, den Mitinitiator der Legenden an. Sucietto sagte sofort zu, dass die Legenden für dieses Spiel bereit stehen werden, das nun im Rahmen der Fußballdorfmeisterschaft in Maximiliansau stattfinden wird.

Gabriel Oguz lebt mit seiner lebensfrohen, jungen Familie in Maximiliansau. Die Eltern Selma und Özgür Oguz und ihre drei Kinder sind fröhlich und unternehmenslustig, obwohl Sohn Gabriel Danil Zeit seines Lebens gegen ein schweres Schicksal ankämpfen muss.

Durch mehrere Schicksalsschläge ist der 12-jährige Gabriel körperlich und geistig stark eingeschränkt.
Er kann nicht alleine sitzen, nicht alleine stehen oder laufen und seine Eltern werden die Worten „Mama“ und „Papa“ aus seinem Mund nie hören. Gabriel wurde bereits durch einen Notkaiserschnitt auf die Welt geholt. Von Anfang war er in seiner Entwicklung stark verzögert. Eine Gehirnblutung, durch Sauerstoffmangel im Mutterleib, hatte außerdem eine Netzhautablösung zur Folge. In der Uniklinik Heidelberg musste er sich im Alter von zwei Wochen eine Lasertherapie unterziehen, dabei entstand ein Blutstau im Kopf, der seine Entwicklung ebenso hemmte, wie eine Operation, der er sich mit 8 Monaten unterziehen musste. Während dieser OP bekam er durch mangelnde Hygiene im Krankenhaus eine Hirnhautentzündung, der Fieberkrämpfe und epileptische Anfälle folgten.

Die Eltern versuchten alles, um mit mehreren unterschiedlichen Therapien die Entwicklung Ihres Kindes zu fördern.
Heute ist Gabriel 12 Jahre alt und hat in unregelmäßigen Abständen sehr viele epileptische Anfälle. Außerdem hat er einen Muskelspasmus entwickelt, durch den er Gefahr läuft, völlig unbeweglich zu werden. Er ist darauf angewiesen regelmäßig Botox zu bekommen, um seine Muskeln zu entspannen und beweglich zu bleiben. Die Informationsweiterleitung in seiner linken Gehirnhälfte funktioniert nicht mehr.

Mit großer Hingabe und Geduld wird er dabei von seinen Eltern und Geschwistern gepflegt. Dabei wollen die Südpfalzlegenden helfen und der Familie Oguz eine kleine finanzielle Unterstützung durch ihren Sport und das geplante Benefizspiel in Maximiliansau zukommen lassen.

Für die Südpfalzlegenden werden neben den beiden Ex-Profis Reiner Edelmann (S04) und Michael Sommer (FCK), die beim geliebten Nachbarverein des FVPM, Bavaria Wörth, groß gewordenen Hans-Peter Schloß & Sicco Kaschewski, weitere bekannte Namen wie z.B. Daniel Dilbilir, Hermann Hecky und Kurt Schuschu für das von Emil Kühlmann und Dieter Klaußner „trainierte“ Team auflaufen.

Es wäre schön, wenn sich zu diesem Spiel möglichst viele Zuschauer einfinden würden, die die gute Sache nicht nur durch ihre Anwesenheit, sondern auch durch eine kleine Spende unterstützen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, und vielleicht kann man ein ähnlich gutes Ergebnis wie in Rülzheim erzielen.

Dieser Beitrag verfällt am Sunday August 20th, 2017 um 11:22pm

Benefizspiel von Heintzis & Stulins Friends vs Pfalz-Auswahl

Das Wichtigste, die Spendensummen, zuerst. Zu Gunsten der Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz kamen 1500 Euro zusammen. Dieser Betrag wurde von Stargast Pietro Lombardi spontan mit 1500 Euro aus der eigenen Tasche verdoppelt. Für das Kinderhospiz Sterntaler konnten die Organisatoren Dominique Heintz, Alan Stulin und Werner Zimmel einen Scheck über die sagenhafte Summe von 20000 Euro überreichen.

In zwei Vorspielen zeigten ab 15:00 Uhr die D-Jugenden von FSV Offenbach und den JSV Löwen (Endstand 4:8) sowie die C-Jugenden von Phönix Schifferstadt und FSV Offenbach (Endstand 2:0) ihr Können. Um 18:00 Uhr pfiff Timo Gerach das Spiel der Pfalz-Auswahl gegen die Freunde von Heintzi und Stulin an. Erwartungsgemäß war DSDS-Gewinner Pietro Lombardi die Hauptattraktion des Abends. Er hielt nicht nur fast die komplette Spielzeit durch, sondern ließ es sich auch nicht nehmen, seine vielen, hauptsächlich (aber nicht nur) jugendlichen Fans in der Halbzeitpause mit einem Live-Gesangsauftritt zu begeistern. Zudem besorgte Pietro das 1:0 im Spiel, das 8:6 für die Friends endete. Und nach Abpfiff meisterte er mit unendlicher Geduld den Ansturm auf seine Autogramme und erfüllte jeden Fotowunsch. Schön, dass trotz der zeitweise etwas unübersichtlichen Situation alles gesittet und ohne Probleme ablief.
Mit dem Höhepunkt, der eingangs erwähnten Schecküberreichung endete die Veranstaltung für den guten Zweck.

Foto: Pietro Lombardi ist am Torwwart der Pfalz-Auswahl vorbei und schiebt ein zum 1:0

Weitere Bilder vom Tag folgen