Torflut, Achterbahn, Irrsinn

A-Klasse: Phönix Bellheim – FV Neuburg 7:6 (3:1)

Phönix schickt Neuburg in die Kreisliga

Bericht: phönixblauer

Die 100 Zuschauer im Hage erlebten eine Partie, die allen Freunden gepflegter Defensivarbeit schlaflose Nächte bereiten dürfte. Die Akteure ermöglichten durch teils vogelwildes Verteidigen am Rande der Seriosität und gnadenlose Chancenverwertung in der Offensive ein echtes Schützenfest, das der Phönix am Ende für sich entscheiden konnte. Der Versuch einer Zusammenfassung.

Die Partie begann für die Gäste, die einen Sieg benötigten, um theoretische Chancen auf den Verbleib in der Bezirksklasse zu wahren, nach Maß. Tim Sucietto drosch einen Freistoß aus der eigenen Hälfte „einfach mal drauf“ und überraschte Valentin Schwab im Phönixtor. Das Runde schlug links oben zur frühen Gästeführung ein (5.). Die Phönixoffensive kam nach gut 20 Minuten erstmals ins Rollen und „Dr. chir.“ Lucas Groß sezierte mit zwei präzisen Zuspielen die Neuburger Abwehr. Louis Kuntz (22.) und Florian Wernecke (27.) verwerteten jeweils und drehten die Partie auf 2:1. Der FVN reagierte keineswegs geschockt sondern strebte den schnellen Ausgleich an. Philipp Balzer setzte einen Kopfball knapp über das Tor (31.) ehe Valentin Schwab binnen 60 Sekunden gleich zwei Mal gefordert war, jedoch die Oberhand gegenüber Kevin Pfirrmann und Florian Kraneis behielt (32.).

Kurz vor der Pause erhöhte dann der Phönix nochmal die Schlagzahl. Florian Wernecke zündete den Turbo und erlief ein Zuspiel von Kellerhals, beim Abschluss riss jedoch Mirco Ertel im Tor der Gäste die Hand nach oben (43.). Quasi mit dem Halbzeitpfiff schien das Spiel dann in Richtung Entscheidung abzubiegen. Nach einem Konter über die rechte Seite war Louis Kuntz auf und davon und bediente den im Zentrum mitgelaufenen Simon Keakavocy, der mühelos auf 3:1 erhöhte (45.).

In Durchgang zwei waren keine 5 Minuten gespielt, als der Wahnsinn seinen Lauf nahm. Zunächst drehten die Gäste binnen 8 Minuten die Partie auf 3:4. Philipp Balzer nutzte ein schönes Zuspiel von Nico Wenz zum Anschluss (49.) und glich mit einem trockenen Schuss von der Strafraumkante aus (55.), ehe Kevin Pfirrmann über die linke Angriffsseite entkam und die Gäste in Führung brachte (57.). Keine 180 Sekunden später war die Partie erneut gedreht, nachdem Gerry Lenart mit seinem ersten Ballkontakt nach wochenlanger Verletzungspause frisch eingewechselt ausglich und nach einem blitzsauberen Konter über die linke Seite für Flo Wernecke auflegte, der zum 5:4 traf (61.).

Fünf Treffer und zwei Führungswechsel binnen 12 Minuten, die Anwesenden staunten nicht schlecht und die ersten Wetten auf ein zweistelliges Unentschieden wurden angeboten. Andere wähnten sich gar bei einem Handballspiel. Den ersten Torschuss in Durchgang zwei, der nicht sein Ziel fand, gab Kevin Pfirrmann in Minute 66 ab. Schwab parierte in dieser Situation stark und ermöglichte somit eine kurze Schreibpause. Die Gäste brauchten und wollten den Sieg, also ging der Irrsinn weiter. Nach einer kurz ausgeführten Ecke nutzte Fabian Martin die Schläfrigkeit der Phönixabwehr und überrumpelte Schwab mit einem Spitzkick ins kurze Eck (76.). 9 Minuten vor Schluss brachte Jochen Winter mit einem Gewaltschuss auf Kosten seiner Adduktoren den FVN wieder auf die Siegerstraße, 5:6 nach 81. Minuten.

Niemand im Franz-Hage-Stadion glaubte auch nur im Ansatz daran, dass die Partie damit entschieden war. Nochmals bäumten sich die Phönixbuben auf und kamen durch Peter Kellerhals, der aus 18 Metern die Brechstange auspackte, zum Ausgleich (86.). Als Louis Kuntz kurz darauf eine scharfe Hereingabe von Gerry Lenart mit dem Rücken zum 7:6 ins lange Eck bugsierte (88.) war der Wahnsinn komplett und der Abstieg des FV Neuburg besiegelt.

Vereinsinfo:

+++ Einladung zum Sommerortsturnier +++
Auch in diesem Jahr werden wir die fußballfreie Zeit etwas verkürzen und das Bellheimer Ortsturnier der Freizeitmannschaften, Betriebe und Vereine ausrichten.
Am Freitag, 23. Juni, und Samstag, 24. Juni soll auf dem Kunstrasen im Franz-Hage-Stadion der Ball rollen und im Kleinfeld der Phönix-Wanderpokal ausgespielt werden.
Damit wir möglichst bald in die Planung des Turniers starten können, bitten wir bereits jetzt um Meldung der teilnehmenden Mannschaften.
Diese nimmt unser Vorstand entgegen, kann aber auch via Nachricht an unsere Facebook-Präsenz erfolgen.

Thomas Hofmann – 0175 2310340 – cyphero69@web.de
Fabian Freudenhammer – 01578 2400466 – fabianfreudenhammer@gmx.de
Für weitere Fragen zum Turnier stehen wir natürlich ebenso zur Verfügung und hoffen auf zahlreiche Teilnahme.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.