Sechs Neue beim SV Erlenbach

Vom TSV Lingenfeld wechseln Florian Fischer und Thomas Jahn zum SV Erlenbach.
Vom TV Hayna kommt Julian Kipper, seines Zeichens Torjäger, zum von Patrick Pfaff trainierten SVE.

Tim Burrer (19) war Kapitän der A-Jugend des FC Bienwald Kandel und möchte den Schritt in die Aktivität in Erlenbach machen.
Des Weiteren konnte der Ex-Bellheimer Tom Wende verpflichtet werden sowie Christian Peter, der nach Neupotz gezogen ist und in seiner Heimat als Torwart in der Landesliga aktiv war.

Entscheidungsspiel: SV Erlenbach – Viktoria Herxheim II

Entscheidungsspiel: SV Erlenbach – Viktoria Herxheim II 0:3 (0:0)

Vor über 500 Zuschauern auf dem idyllisch gelegenen Waldsportplatz zu Hayna tat sich die favorisierte Viktoria lange Zeit schwer gegen aufopferungsvoll kämpfende Erlenbacher und einen lange Zeit nicht zu bezwingenden SVE-Keeper Florian Heilmann. Allerdings machte man sich auch selbst das Leben, bzw. das Erreichen der Relegation schwer, indem man in der 1. Halbzeit mehrere Hochkaräter liegen ließ. Einmal Florian Müller (35.) und Cristian Cenusa (10., 29.) gleich zweimal verpassten es, die verdiente Führung zu erzielen. Mit einem unnötigen torlosen Unentschieden pfiff Schiedsrichter Dorian Schurer zum Kabinengang. Und selbst das Remis geriet für Herxheim in Gefahr als Wojciech Koman kurz vor der Pause von halbrechts abschließen konnte, aber knapp am langen Viktoria-Pfosten vorbei zog.

Fotos: Die drei vergebenen Großchancen für die Viktoria aus der 1. Halbzeit. Einmal verpasst Cenus knapp die Hereingabe von Müller. Zweimal pariert Heilmann bravourös.

Bei sommerlichen Höchsttemperaturen würde es wohl auch eine Frage der Kondition werden, wer am Ende jubeln können sollte. Und wer da das erste Tor erzielen würde, hätte deutliche Vorteile sich letztendlich durchzusetzen. Fast wäre dieser vorteilhafte Treffer Erlenbach gelungen. In der 57. Minute köpfte Florian Guth ca. vom 5er Eck über Viktoria-Torwart Johannes Hublitz hinweg Richtung langem Toreck, da aber hatte sich Christian Eck postiert und beförderte die Kugel von der Linie ins Aus. Nix war`s für Erlenbach mit einer Führung den Gegner so richtig unter Druck zu setzen und nervös zu machen.

Fotos: Fast die Führung für Erlenbach; Kopfball von Guth – Eck (verdeckt) klärt auf der Linie

In der Endphase der Partie setzte sich dann doch die bessere Physis Herxheims durch. Der noch einigermaßen frische, weil erst zum zweiten Spielabschnitt eingewechselte Philipp Stenner arbeitete sich rechts nach vorne, verlud auch Torwart Florian Heilmann und netzte ein zum 1:0 für Herxheim. Das Tor setzte bei der Viktoria nochmal Kräfte frei und in der 79. konnte der ungedeckte Cristian Cenusa die vorzügliche Vorarbeit vom überragenden Dennis Bodenseh mit dem 2:0 veredeln. Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten, die Sache war entschieden.
Mit dem 3:0 in der 88. setzte Bodenseh seiner guten Leistung das Sahnehäubchen auf.

Fotos: Hereingabe von Bodenseh nach innen zu Cenusa, der zum 2:0 einschiebt

Foto: Nach dem 3:0 durch Dennis Bodenseh – Erlenbach am Boden, Herxheim in der Relegation gegen FV Queichheim