C-Klasse: ASV Schwegenheim – ASV Speyer

C-Klasse: ASV Schwegenheim – ASV Speyer 3:2 (2:0)

Das Topspiel der Liga – Erster gegen Zweiter – entschied Schwegenheim nach einer 2:0 Führung und dem zwischenzeitlichen Ausgleich mit einem späten Tor zu seinen Gunsten.

Tabelle am 28.10.2019

Schwegenheim dominierte auf dem tiefen und holprigen Platz die 1. Halbzeit recht deutlich. Die Gastgeber gingen in der 26. Minute in Führung. Christian Meisl hatte in der Mitte keine Mühe die schöne „Lupfer-Flanke“ von Lars Vogel zum 1:0 zu verwerten. In der 30. verhinderte der Pfosten noch das 2:0, aber kurz vor der Pause war es soweit. Vogel köpfte den gut getimten Eckball ins Netz.

Die Chancen für die Schardt-Elf zum 3:0, was wahrscheinlich die Entscheidung gewesen wäre, waren da, wurden aber nicht genutzt. So kam Speyer nach genau einer Stunde zum Anschlusstreffer. Der umsichtige Schiedsrichter Thomas Schulz hatte da ein Eigentor notiert.
Eine Viertelstunde vor Ende der regulären Spielzeit erzielte Constantinos Gonzales-Bäher mit einem klasse Heber den inzwischen verdienten 2:2 Ausgleich.

Schwegenheim begnügte sich jedoch nicht mit dem einen Punkt, legte noch eine Schippe drauf und hatte mit Christoph Rößler den Siegtorschützen in seinen Reihen. Das gutklassige C-Klasse-Spitzenspiel endete mit dem am Ende doch noch verdienten Sieg für die Heimmannschaft.

Der nächste Kracher für Schwegenheim steht am kommenden Sonntag (12:30 Uhr) an, wenn man gegen die erstarkte Zweite des SV Weingarten antreten muss.

Bilder vom Spiel

C-Klasse Rhein-Mittelhaardt Staffel Süd: FV Dudenhofen III – ASV Speyer

C-Klasse Rhein-Mittelhaardt Staffel Süd: FV Dudenhofen III – ASV Speyer 5:0 (2:0)

Bei diesem Spiel war ich grade mal für 15-20 Minuten anwesend und bekam dennoch einiges geboten. 1 Tor, ein richtig derbes Foul eines Dudenhofeners, der auch die anschließende kleine Schlägerei mit Rudelbildung initiierte und damit für sich und einen Gegner die Platzverweise provozierte, sowie einen Schiedsrichter (Rudolf Wollenschläger), der durchweg cool blieb und alles richtig entschied.

Die Torfabrik der Liga (24 Treffer in 4 Matches) entpuppt sich mehr und mehr als Titelkandidat, besiegte den nächsten stark eingeschätzten Gegner. Philipp Czech, Max Bettag, Paul Klee, Maxim Hoffmann und Fabiano Franchini trafen für den FVD III zum verdienten Sieg.

Foto: Ein Torschütze…