Oberliga: TuS Mechtersheim – Röchling Völklingen

Oberliga: TuS Mechtersheim – Röchling Völklingen 2:2 (1:0)

Foto: Das 2:0 durch Eric Veth

Nach dem dominanten Beginn der Gäste hatte Mechtersheim vor 108 Zuschauern erst in der 15. Minute einen ersten Torschuss zu verbuchen. Eric Veth scheiterte am Gästekeeper Sebastian Buhl.
Nach einer weiteren Viertelstunde hätte Völklingen in Führung gehen müssen. Maziar Namavizadeh schob die Kugel nach einem Konter an Peter Klug vorbei, verfehlte aber knapp das Tor. Bevor Mechtersheim in Führung ging; Lukas Metz staubte in der 34. Minute am langen Pfosten zum 1:0 ab, hätte es Elfmeter für die Gäste geben müssen. Eine Führung für die Saarländer hätte denen wohl Auftrieb gegeben; der Schiedsrichter hatte das Foul jedoch nicht als strafstoßwürdig angesehen.
Bis zum Halbzeitpfiff hätte Veth das Ergebnis in die Höhe schrauben können; in der 39. war sein Abschluss aus vorzüglicher Position zu schwach um Namavizadeh in Bedrängnis zu bringen, und in der 42. ballerte er das Spielgerät weit über den Kasten. Inzwischen war die knappe Führung für die Blauen verdient.

Nach 63 Minuten sah es nach einem sicheren Dreier für Mechtersheim aus. Aus 11m hatte Veth gut gezielt und flach ins Eck getroffen, 2:0. Allerdings zog Röchling Völklingen auch weiterhin sein Spiel unbeeindruckt durch und hatte in der 78. Minute den seit einiger Zeit absehbaren Torerfolg. Der eingewechselte Marvin Wollbold köpfte den 1:2 Anschluss.
Völklingen drückte weiter und in der letzten Sekunde der Nachspielzeit nickte Luka Dimitrevic einen letzten Freistoß zum 2:2 Ausgleich in die Maschen.

Mechtersheim hatte einerseits Glück nicht früh in Rückstand zu geraten, kämpfte sich toll in die Partie rein und versäumte es dann mit weiteren Toren die Entscheidung zu erzwingen. Am Ende zollte man wohl auch dem Kräfteverschleiß nach einer langen Saison und dem Spiel auf tiefem Boden Tribut und musste sich mit der Punkteteilung begnügen.

Bilder vom Spiel


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.