Oberliga: TuS Mechtersheim – Eintracht Trier

Oberliga: TuS Mechtersheim – Eintracht Trier 3:1 (2:0)

Vor 402 Zuschauern und nach einer furiosen und bärenstarken 1. Halbzeit führte Mechtersheim hoch verdient mit 2:0. Georg Ester hatte in der 18. Minute nach einem Angriff über rechts und schnellen Zuspielen über 3-4 Stationen aus 5m zum 1:0 einnetzen können. Eric Veth erhöhte 5 Minuten später (23.) als er sich vorm 16er gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte auf 2:0.

Gegen total enttäuschende und hoffnungslos überforderte Gäste aus Trier hätte Lukas Metz in der 26. gar auf 3:0 hoch stellen können, sein Schuss von halbrechts wurde von Keeper Denis Wieszolek entschärft.

Fotos: Georg Ester aus 5m zum 1:0

Fotos: Eric Veth trifft nach feiner Einzelaktion aus 16m zum 2:0

Fotos: Der Abschluss von Lukas Metz und die Parade vom Trierer Torwart

In der 2. Halbzeit schien es so als würde die „TuS-Partie“ weiter gehen. Aber nach ein paar Minuten schaltete die Schmitt-Elf in einen Verwaltungsmodus, tat gegen harmlose Gäste nicht mehr als nötig, um den Vorsprung zu halten. Dadurch kam Trier in den Genuss sich eine optische Überlegenheit zu erarbeiten und hatte deutlich mehr Ballbesitz als die Gastgeber. Das alles jedoch ohne Peter Klug im Kasten der Blauen auch nur ansatzweise in Verlegenheit zu bringen.

Erst in der Nachspielzeit (90.+2) brachte die Eintracht die Kugel im Netz unter; 2:1 Anschluss durch den eingewechselten Luca Sasso-Sant.
Um punktemäßig was reißen zu können, war das natürlich zu spät. Und Mechtersheim antworte sogar noch umgehend, als der ebenfalls eingewechselte Steffen Burnikel einen Konter mit dem 3:1 Endstand veredelte.

Foto: Schon kurz nach seiner Einwechslung in der 88. Minute hätte Steffen Burnikel das entscheidende 3:0 erzielen können. Der Schuss war aber noch nicht platziert genug, um Denis Wieszolek zu überwinden

Fotos: Der Trierer Anschlusstreffer wurde gleich wieder relativiert, als Burnikel im Gegenzug auf 3:1 stellte

Gegen insgesamt chancenlose Gäste aus Trier lieferte der TuS eine klasse 1. Halbzeit ab und machte danach bis zum Schlusspfiff alles richtig, um einen ungefährdeten 3:1 Sieg einzufahren. Die gute Leistung wurde mit dem Platz an der Sonne, sprich der Tabellenführung belohnt.

Bilder vom Spiel folgen


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.