Landesliga: Viktoria Herxheim – SV Rülzheim

Landesliga: Viktoria Herxheim – SV Rülzheim 1:2 (1:0)

Bericht und Bilder vom Spiel folgen

Vor über 1500 Zuschauern gewinnt Rülzheim das Derby und macht einen großen und vielleicht entscheidenden Schritt Richtung Relegationsplatz.
Von der Verteilung der Torchancen und der Spielanteile her wäre ein Remis gerecht gewesen. Und hätte der Schiedsrichter respektive der Assistent den Viktorianern nicht ein Tor geklaut, wäre es mit großer Wahrscheinlichkeit auch so gekommen.

Nach dem 1:0 von Kadir Seker aus der 5. Minute konterte Herxheim in der 12. über Seker, der auf den mitgelaufenen Nicolas Fink quer legte, der wiederum keine Mühe hatte einzunetzen. Der Assistent winkte Abseits, sein Chef folgte ihm.
Die Bilder zeigen, dass es kein Abseits und somit ein reguläres Tor war. Und man lehnt sich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn man behauptet, dass Herxheim bei einem 2:0 Vorsprung nicht verloren hätte.

Die Tore für Rülzheim erzielten in der 55. Minute Rexhep Mustafa und Andelo Srzentic in der 65.

Foto 1: Kadir Seker läuft mit dem Ball am Fuß in den Strafraum, Nicolas Fink ist noch außerhalb

Foto 2: Der Moment des Abspiels; Fink ist deutlich hinter Seker

Foto 3: Der Ball ist unterwegs zu Fink, und der ist selbst da eher noch auf gleicher Höhe mit Seker, denn im Abseits. Ergo, eine krasse und sehr ärgerliche Fehlentscheidung


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.