Kreispokal: SV Weingarten – ASV Harthausen

Kreispokal: SV Weingarten – ASV Harthausen 5:2 (2:1)

Sieg über A-Klassisten – Wobst mit Dreierpack Man of the Match

Für die nächste Pokalrunde wünscht sich der spielende Co-Trainer Raphael Schweitzer seinen Ex-Verein TuS Mechtersheim II, ein weiterer Vertreter aus der A-Klasse. Mechtersheim setzte sich klar in Lingenfeld durch.

Nach gutem Beginn des SVW ging Harthausen aus dem Nichts mit 1:0 in Führung. In der 20. Minute netzte Nico Hanewald von halbrechts ins lange Eck ein, nicht haltbar für Rouven Gauweiler. Der Nico auf der anderen Seite, Nico Kruse, hatte in der 3. Minute schon die einheimische Führung auf dem Fuß, er verzog knapp. In der 11. Minute konnte Düzgün Günes eine Flanke von Kruse in Rückenlage aus kurzer Distanz nur übers ASV-Tor köpfen.

In der 22. goalte Bastian Wobst zum ersten Mal, zum 1:1 Ausgleich. Das war die richtige Antwort des SVW auf das 0:1 von vor 2 Minuten. Nach exakt einer halben Stunde war es wieder Wobst, der erfolgreich war. Kruse lieferte die Hereingabe, die zum 2:1 führte.

In der 53. Minute lief Wobst alleine auf ASV-Keeper David Butz zu und scheiterte an dessen guter Abwehrreaktion. Nach einem Alutreffer Harthausens in der 55. Minute erhöhte Wobst kurz danach mit seinem dritten Tor auf 3:1. Diesmal ließ er Butz keine Chance und setzte die Kugel sicher ins Netz.

Das war die Vorentscheidung nach noch nicht mal einer Stunde. Den Sack zu machte Dino Fiducia mit dem 4:1 in der 72. Minute nach Flanke von Mittelfeldass Michael Beitler. Der erstmalig eingesetzte Günes erhöhte in der 86. auf 5:1, ehe Harthausens Spielertrainer Philipp Jardot mit dem 2:5 in der 90. Ergebniskosmetik betrieb.

Fazit: Endlich übersteht Weingarten mal seine erste Pokalrunde; nach einem Freilos in der ersten. Und das mit einer Leistung, die eine klare Steigerung gegenüber den beiden Rundenspielen bedeutete. Mechtersheim kann kommen…

Bilder vom Spiel


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.