Bezirksliga: TSG Jockgrim – TuS Knittelsheim

Bezirksliga: TSG Jockgrim – TuS Knittelsheim 3:0 (1:0)

Zum Auftakt der Bezirksligasaison wies Jockgrim(© www.pfalzfussball.de) mit einer starken Leistung sogleich seine Zugehörigkeit zum Favoritenkreis der Liga nach. Gegen einen, wie gewohnt, kampfstarken Gegner aus Knittelsheim setzte man sich verdientermaßen mit 3:0 durch.
Dem aus Herxheim gekommenen, schwer verletzt gewesenen und nun endlich wieder topfit gewordenen Malik Krubally gönnte man – Knittelsheimer Anhänger ausgenommen – nach langer Auszeit seinen Treffer, das erste Tor der Partie zum 1:0 in der 25. Minute. Zuvor (9.) köpfte er eine Flanke von Nico Pfrengle(© www.pfalzfussball.de) knapp vorbei und in der 12. scheiterte er am Fuß von TuS-Keeper Dominic Huppert.
Nach dem Tor verflachte das Spiel ein wenig und mit der gerechten Führung für die Einheimischen ging es in die Halbzeitpause.

Fotos: Absch(l)uss Pfrengle, 2:0

Die 2. Halbzeit war mit den zwei weiteren Treffern eine Show des Nico Pfrengle. In der 58. Minute zog er fast von der Mittellinie auf der linken Angriffsseite unwiderstehlich los und überraschte Huppert mit dem Abschluss ins kurze Eck. Der Knittelsheimer Torwart(© www.pfalzfussball.de) hatte mit einer Hereingabe gerechnet und bewegte sich zur Mitte, womit er den kurzen Pfosten frei machte – Pfrengle nutzte diese Fehleinschätzung gnadenlos aus.

Foto: Freistoß Pfrengle, 3:0

Das nächste Pfrengle-Highlight(© www.pfalzfussball.de) folgte in der 78. Minute und war die Entscheidung in diesem Auftaktspiel. Einen direkten Freistoß aus 18m zog er über die Mauer und auch über den verdutzten Huppert hinweg ins Netz zum 3:0 Endstand.
Aller Ehren wert; Knittelsheim kämpfte bis zur letzten Sekunde um den Anschluss, konnte sich aber in dieser Schlussoffensive nicht mehr wirklich torgefährlich in Position bringen.

Fazit: Mit dieser ausgeglichen topbesetzten Mannschaft ist Jockgrim definitiv ganz vorne dabei im Meisterschaftsrennen. Knittelsheim muss den ein oder anderen Fehler, speziell im Defensivbereich abstellen und wird die nötigen Punkte zum Klassenerhalt gegen Mannschaften holen, die nicht das Niveau von Jockgrim haben.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.