BERICHT & BILDER >>> TuS Mechtersheim – Saar 05 Saarbrücken

Oberliga: TuS Mechtersheim – Saar 05 Saarbrücken 0:0

Saarbrücken steht auf dem zweitletzten Platz und wird sich zum Ende der Runde auf jeden Fall aus der Oberliga zurück ziehen. Wie so ein lustloser Absteiger trat die personell extrem geschwächte Mannschaft – aufgrund von Ausfällen standen 4 A-Jugendspieler auf dem Platz – aber nicht auf und machte dem TuS das Leben durch Einsatz und Kampfeswillen das Leben schwer.
Auf dem holprigen und somit schwer bespielbaren Geläuf hatten die Gäste in der 1. Halbzeit gar die beste Torchance. Christian Hertel lief in der 32. Minute alleine auf TuS-Torsteher Peter Klug zu und verzog kläglich neben das Tor.

Foto: Lukas Metz machte bis zu seiner Auswechslung in der 70. Minute ordentlich Betrieb auf der Außenbahn und war zusammen mit Torwart Peter Klug bester Mechtersheimer

Mechtersheim fing eigentlich ganz gut an und hatte 2-3 mehr oder weniger gefährliche Aktionen zu bieten – vor allem über den agilen Außenspieler Lukas Metz -, aber mehr als ein Abseitstreffer sprang nicht heraus. Saar 05 legte eine gewisse anfängliche Unsicherheit ab und stabilisierte sich mit zunehmender Spielzeit; eine Gästeführung zur Pause wäre nicht unverdient gewesen.

Die Halbzeitansprache in der Kabine der Blauen schien gefruchtet zu haben. Der TuS war sichtlich bemüht, zeigte Motivation und Einsatz. Spielerisch blieb jedoch weiterhin alles Stückwerk, was natürlich auch den Saarbrückern geschuldet war, die um jeden Meter Boden kämpften und hinten nur wenig zuließen. Dennoch schien in der 80. Minute der Siegtreffer für Mechtersheim gefallen. Kevin Selzer hatte mit einem schönen 20m-Schuss das 1:0 erzielt – allerdings nur scheinbar, denn der Linienrichter hob die Fahne und niemand außerhalb des Platzes konnte sich erklären, warum das Tor nicht zählen sollte.
Dankenswerter gab mir der Assistent in einer kurzen Spielpause die Auskunft, dass es Abseits gewesen wäre und sagte noch was von „Weiterleitung“. Muss man so akzeptieren, ein Gegenbeweis ist mangels Video nicht möglich.

Wie dem auch sei, es blieb vor 103 Zuschauern beim torlosen Unentschieden, was insgesamt auch das gerechte Ergebnis war. Zufrieden sein kann der TuS Mechtersheim natürlich nicht, weder mit dem einen Punkt noch mit der gezeigten Spielweise. Mit der Rückkehr der heute nicht einsatzbereiten Kevin Schwehm und Jannik Marx hofft man, dass das kreative Element ins Mittefeldspiel zurück kehrt, das fehlte nämlich gegen Saar 05 fast völlig.

Video der Trainer-Statements


_

Fotos: Abschluss und Tor von Kevin Selzer – Niklas Adam fliegt vergebens, aber nicht 1:0, da angeblich Abseits


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.