B-Juniorinnen Bundesliga: FC Speyer – FC Iserlohn

B-Juniorinnen Bundesliga: FC Speyer – FC Iserlohn 0:0

Es war nicht der gewünschte Sieg für den FC Speyer auf dem Kunstrasen, der vor dem Anpfiff von Spielerinnen-Eltern und Betreuern mit Besen und Schaufeln vom Schnee befreit wurde und somit optimal bespielbar war. Aber nach einem guten Spiel teilten sich beide Seiten leistungsgerecht die Punkte.
Die Gäste erspielten sich zunächst leichte Vorteile und hatten die scheinbar beste Torchance der 1. Halbzeit in der 14. Minute als Helena Wagner am langen Pfosten auftauchte, FCS-Torsteherin Alina Kraus die Situation jedoch mit einer guten Reaktion entschärfen konnte. Der anschließende Pfiff war nicht eindeutig zu deuten, möglich dass die Iserlohner Nr. 9 im Abseits gestanden hatte.

Kurz nach der Pause hätte Iserlohn in Führung gehen können, aber der Abschluss von Linda Tümmler klatschte nur aufs Lattenkreuz und von dort ins Aus. Nach und nach kam nun Speyer immer besser ins Spiel und hatte selbst einige schöne Offensivaktionen. So z.B. auch in der 56. Minute, als Büsra Kurus Distanzschuss von der, ebenso wie auf der Gegenseite Alina Kraus fehlerfreien Gästekeeperin Mila Kestermann mit den Fingerspitzen über die Querlatte gelenkt werden konnte.
Trotz weiterer Bemühungen beider Kontrahenten blieb es in der von Katharina Menke souverän geleiteten Partie bis zum Ende torlos.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.