A-Klasse: SV Weingarten – TSG Deidesheim

A-Klasse: SV Weingarten – TSG Deidesheim 2:3 (1:2)

SVW-Trainer Steven Kruse resümierte schnörkellos: „Deidesheim hat verdient gewonnen. Unter normalen Umständen werden die kein Spiel verlieren.“
In der Tat müsste einiges zusammenkommen, damit die TSG in dieser Saison mal nicht punktet. Mit dem vorhandenen Kader ist der TSG Deidesheim der Spitzenplatz in der A-Klasse Rhein-Mittelhaardt Staffel West sicherlich nicht zu nehmen.

Dabei begann Weingarten gut und ging durch Marcel Stubenrauch mit 1:0 in Führung. Aus knapp 20m Torentfernung bugsierte er den Ball, noch leicht abgefälscht ins Netz. Kurz danach verpasste Düzgün Günes das 2:0 als er durch eine gute Flanke etwas überrascht wurde und das Leder nur über die Querlatte grätschte.

Nach einer guten halben Stunde(32.) glich Florian Dick zum 1:1 aus. Nach einer weiten Rechtsflanke war er am langen Pfosten sträflich ungedeckt und hatte eher ein wenig Mühe mit sich selbst als mit den Gegnern die Kugel als Aufsetzer zu versenken.
Deidesheim machte nun ordentlich Offensivdruck: Nino Schlosser traf aus der Distanz genau aufs Lattenkreuz; Danko Boskovic köpfte eine Flanke knapp drüber (38.).

Noch vor der Pause fiel das für die Gastgeber ernüchternde 1:2. Einen schnellen Angriff über rechts schloss Marvin Ehrenpreis mit einem Kunstschuss aus spitzem Winkel in den langen Winkel des SVW-Gehäuses mit der Führung für sein Team ab.

Bis ich mein in der Pause eingeschenktes Bier getrunken hatte, dauerte es ein wenig. So verpasste ich das 1:3 durch Florian Dick, bekam aber dann noch die Schlussphase mit, u.a. mit dem 2:3 Anschlusstreffer. Harun Karagül verwandelte den fälligen Strafstoß in der 88. Minute sicher.

Deidesheim marschiert weiter verlustpunktfrei durch die Liga. Die Wahrscheinlichkeit, dass Iggelheim nächste Woche zum Stolperstein wird, ist eher nicht so groß.
Für Weingarten ist die Niederlage verschmerzbar; die Leistung, trotz mehrerer Ausfälle, stimmte. Gegen eine Mannschaft, die mindestens gutes Bezirksliganiveau hat, kann man verlieren. Das sieht nächsten Samstag gegen die SG Edesheim/​Roschbach/​Hainfeld anders aus. Gegen die punktgleiche SG wäre ein Sieg wichtig, um die Position in der oberen Tabellenhälfte zu halten.

Bildergalerie



Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.