A-Klasse: SV Rülzheim II – FVP Maximiliansau

A-Klasse: SV Rülzheim II – FVP Maximiliansau 3:0 (1:0)

In allen Belangen überlegen war der SVR2 dem bisherigen Tabellenführer aus Maximiliansau. Der Sieg geht absolut in Ordnung und fiel eher zu niedrig aus. Außer dem Gästetorwart stand dem Torerfolg auch einmal der Pfosten im Weg.
Das sah SVR-Spielleiter Sascha Benz ähnlich: „Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können. Der bisherige Tabellenerste hatte in 90 Minuten nicht eine Torchance.“
FVP-Trainer Dominik Jäger wechselte sich in der 2. Halbzeit selbst ein, konnte jedoch keine offensiven Akzente setzen.

Die Tore vor 100 Zuschauern:
1:0 Patrick Nolan (15., Kopfball nach Freistoß von Robin Dränkow) – siehe Fotos 16+17, 2:0 Patrick Maurer (58.), 3:0 Nikola Jakovljevic (65., aus 13 Metern in den Winkel) – siehe Fotos 30+31.

Für einen Aufsteiger mag die grundsätzliche Leistung des FVP noch durchgehen, als Spitzenreiter enttäuschte die Elf komplett.
Vermutlich ist eine Spitzenposition aber auch nicht der Anspruch des FVPM. Für den anvisierten Klassenerhalt ist die Punkteausbeute natürlich sehr von Vorteil. Die nächsten Punkte kann man am kommenden Samstag beim bis jetzt sieg- und punktlosen TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim II einfahren – eine „kleine“ Steigerung zum Rülzheimspiel vorausgesetzt.

Rülzheims Spielertrainer Robin Dränkow hat eine durchweg starke Mannschaft zur Verfügung, die sich in der Tabelle sicherlich noch deutlich nach vorne schießen wird.

Bilder vom Spiel


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.