A-Klasse Südpfalz: VfB Hochstadt – SV Büchelberg

VfB Hochstadt – SV Büchelberg 1:3 (1:0)

Tore: 1:0 Chirieac (30., FS), 1:1 Öczelik (46.), 1:2 Coskun (72.), 1:3 Apfel (86., FS)

Lange Zeit machte die Stamer-Truppe dem haushohen Ligafavoriten das Leben schwer. Die 1:0 Führung (30.) zur Halbzeit durch den Freistoß über die Mauer hinweg von Marius Chirieac war aufgrund der kämpferischen Einstellung verdient. Büchelberg hatte Gelegenheiten auszugleichen; Marc Kauther scheiterte per Kopfball (14.) am gut stehenden Timo Theobald und in der 42. landete ein Abschluss nur am Querbalken.

Schnell nach der Pause gelang dem SVB der 1:1 Ausgleich. Spielertrainer Yasin Öczelik setzte sich in der 46. auf rechts durch und überwand Theobald aus spitzem Winkel. Eine ähnliche Aktion führte zum 1:2 in der 72. Minute, Schütze war Hasan Coskun, der nach einer Viertelstunde für den verletzten Eugen Galkin gekommen war. Zuvor hätten schon weitere Tore fallen können – für Büchelberg. In der 58. konnte Daniel Moster einen gut angesetzten Heber von der Linie schlagen und nur eine Minute später (59.) parierte Theobald bravourös einen Strafstoß von Gianluca Calabrese.

In der 80. flog Mosters Kopfball nur knapp über die Latte; das hätte der Ausgleich sein können. Entschieden, zu Gunsten der Gäste, war die Partie erst mit dem von Kevin Apfel schnell ausgeführten Freistoß in der 86. zum 1:3.

Fazit: Gut gearbeitet und gekämpft von Hochstadt, aber letztendlich musste man sich der durchweg hochkarätig besetzten Elf des SVB beugen. Die dürfte am Birkenhain eins der schwereren Spiele der Saison gehabt haben, gegen die meisten anderen Teams der Klasse werden wohl einfachere und klarere Siege heraus springen.


Schreibe Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.